Gott, der uns Menschen nicht nur nach seinem Ebenbild geschaffen

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns Menschen nicht nur nach seinem Ebenbild geschaffen, sondern uns auch angenommen und mit seinem Geist erfüllt hat, damit wir ganzheitlich und vollgeistig als Menschen miteinander leben, zur Einheit mit der Schöpfung zusammenwachsen und ihre Zukunft mitgestalten, segne uns und helfe uns dabei, zu dieser Einheit, im Kleinen wie im Großen, zu finden.

Er mache uns bewusst, dass wir ganz und gar seine Geschöpfe sind, zwar von „besonderer Art“, weil wir ihm in vielen Dingen ähnlich sind, zumindest was das Schöpferische und Kreative angeht, die Art zu lieben und die Fähigkeit Neues zu schaffen, aber deshalb noch lange keine Vorrangstellung haben, um uns das Recht zu nehmen, uns über andere zu erheben oder sie zu beherrschen.

Er lasse uns erkennen, dass er uns als Hüter, Bewahrer und Verwalter seiner Schöpfung eingesetzt hat, damit wir dafür Sorge tragen, seiner Schöpfung und allen Geschöpfen Lebensraum zu schaffen, indem sich alle entfalten, wachsen und reifen können, aber eben nicht als „Besitzer“, die tun und lassen können, was sie wollen, ohne auf den Nächsten oder die Welt Rücksicht zu nehmen.

Er lasse uns begreifen, dass wir nur in Verbindung miteinander, Gott – Mensch – Schöpfung, unsere Welt in eine Zukunft führen können, die für alle passend ist und jeden Platz bietet, aber wir noch lange davon entfernt sind, solange wir uns für die „Krone“ der Schöpfung halten und allen anderen versuchen, unseren Willen aufzudrücken.

Er mache uns bereit, nicht vorschnell in Menschheitspathos zu verfallen, bewahre uns vor Selbstgerechtigkeit, und lehre uns stattdessen, die zu lieben, die uns nahestehen, damit wir durch tätige Liebe im Kleinen mit seiner Hilfe die große Liebe zu allen Menschen lernen.

Er segne uns, sein Segen strahle in unserem Tag auf wie die Morgensonne am Horizont, er umgebe uns wie ein sanfter Wind und stärke wie ein liebevoller Zuspruch unsere Seelen.

Er segne uns, sein Segen leuchtet auf, wo Menschen sich lieben, wo Kinder unbeschwert heranwachsen können, und wo die Güte alter Menschen die Generationen verbindet.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und entzünde die Flamme seiner Liebe in uns immer wieder neu, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Donnerstag, der fünften Woche im Jahreskreis!

+Bischof Oliver Gehringer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s