Was ich getan hab und gelehrt

Gepostet am

Der Herr ist König! Lasst uns mithelfen, sein Reich auf dieser Welt zu bauen!

Dein Reich ist ein ewiges Reich und deine Herrschaft währet für und für.

Psalm 145,13

Was ich getan hab und gelehrt,
das sollst du tun und lehren,
damit das Reich Gotts werd gemehrt
zu Lob und seinen Ehren;
und hüt dich vor der Menschen Satz,
davon verdirbt der edle Schatz:
das lass ich dir zur Letze.

Frage: Helfen wir mit, das Reich Gottes auf Erden zu bauen?

Vorschlag: Wohl uns, wenn wir mit Worten und Werken Mirtarbeiter im Weinberg Jesu sind! Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst. Jakobus 1,22. Luther warnt uns zusätzlich noch vor menschlichen Satzungen. (Rechtsnormen/Gesetze) – Natürlich sollen wir unserer Obrigkeit untertan sein. Manchmal jedoch gibt es Gesetze, zum Beispiel der allgemeinen Toleranz. Diese gebrauchen viele um beispielsweise Abtreibung, Sterbehilfe und moralische Zügellosigkeit zu legitimisieren. Davor warnt uns der Reformaror, Martin Luther – und diese Warnung ist heute noch aktuell.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s