Es gibt kaum etwas beglückenderes als das Gefühl

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Es gibt kaum etwas beglückenderes als das Gefühl, von einem anderen Menschen wirklich verstanden zu werden. In diesem Gefühl schwingt nämlich so viel mit: Man wird gesehen und wahrgenommen, man wird ernst genommen und es hört einem wirklich einer zu, ,man darf sich ganz öffnen und mit seiner inneren Verletzlichkeit zeigen, ohne Angst haben zu müssen, verletzt zu werden. Verstanden zu werden und verstanden zu sein, tut unendlich gut und kann einer verwundeten Seele dabei helfen, dass sie wieder gesunden kann. Andersherum gilt: Jemanden wirklich zu verstehen, gehört wohl zum Schwierigsten überhaupt. Allzu oft steht da die Versuchung im Raum, nur die eigenen Fragen, Probleme und Antworten in den anderen hineinzulegen, denn meistens hört man zwar zu, aber nur um zu antworten, und nicht um zu verstehen. Dann werden, leider viel zu oft, aus den gut gemeinten Ratschlägen echte „Schläge“. Wer einen anderen wirklich verstehen will, der muss einerseits selber viel erlebt und durchgemacht haben, und andererseits muss er aber auch erfahren haben, wie es sich anfühlt, von jemanden zur rechten Zeit verstanden und angenommen zu sein. Für den glaubenden und gläubigen Christenmenschen ist das Jesus, der „Hohepriester“, der sich für die Seinen einsetzt, weil er sie in ihren tiefsten Tiefen (und auch Untiefen) versteht. Nichts ist ihm fremd, weil er selbst als Mensch alles erlebt, die Versuchung erfahren, und die tiefsten Tiefen durchlitten und mit der Hilfe Gottes durchschritten hat. Er versteht einem wirklich und verhilft einem dazu, den Zugang zu Gott neu zu finden Er hört zu, nimmt wahr, versteht was einem bewegt, und heilt, was verletzt ist. Daran können wir uns ein Beispiel nehmen, denn auch wir können zur Heilung anderer Menschen etwas beitragen, wenn wir ehrlich versuchen, sie wirklich zu verstehen. Das ist zwar nicht immer so einfach, aber es beginnt mit offenem und wertfreiem Zuhören, das ist manchmal auch anstrengend und nimmt Zeit in Anspruch, aber es hilft ungemein, und auf beiden Seiten. (BOG)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s