Gott, der unser liebender Vater ist

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der unser liebender Vater ist, der uns mütterlich behütet, der uns als seine Kinder angenommen und uns so untereinander zu Geschwistern gemacht hat, der uns seinen Geist als Beistand und Lehrer gesandt hat, damit wir zu den Prägungen unserer irdischen Eltern hinaus, an die höheren Werte erinnert werden, die ein gelingendes Zusammenleben erst wirklich möglich machen, segne uns, und lasse uns im Umgang mit anderen, auch immer wieder an unserer Gotteskindschaft erinnern.

Er mache uns bewusst, dass nicht alle prägenden Werte unserer zivilen und kulturellen Gesellschaft, die wir durch unsere Vorbilder erhalten haben, auch wirklich maßgebend, nützlich und wertvoll sind, um sich ausschließlich für ein Zusammenleben miteinander danach zu richten, sondern wir sehr wohl auch die Fähigkeit erhalten haben die richtigen Filter anzuwenden, das Wichtige vom Unwichtigen daran zu unterscheiden.

Er lasse uns erkennen, dass wir auf vielerlei Weise von ihm Beispiele erhalten haben, wie ein gutes, fruchtbares Miteinander gelingen kann, wenn wir uns an sein Wort und seine unbedingte Liebe halten, beides auch in unserem konkreten Leben anwenden und umsetzen, und wenn wir lernen, uns als Geschwister anzunehmen.

Er lasse uns begreifen, dass wir nur dann eine friedlichen Zukunft haben und ihr gemeinsam entgegengehen werden, wenn wir in allem das Verbindende suchen und festhalten, das Trennende aufgeben und uns von den falschen Wertevorstellungen lösen, mit der uns die jeweilige Gesellschaft verzogen hat.

Er mache uns bereit, uns selbst vor niemandem kleinzumachen, und auch andere nicht kleinzumachen, sondern alle Menschen, uns gleich, als Schwestern und Brüder, als Geschwister zu achten, weil wir, als seine Kinder, alle eine solch hohe Abkunft und Würde erhalten haben, wie sie höher nicht gedacht werden kann, und diese Würde zu bewahren gilt.

Er segne uns, damit wir jeden Tag aus seinem Wort leben, weil sein Segen stärker ist als unser Eigensinn, und wir dann auch glaubwürdige Zeugen seiner Liebe sein können.

Er segne uns, bewahre in uns alles Tröstliche und Heilsame, alles Aufbauende und Ermutigende in den Erfahrungen dieses Tages als Segen, der uns neue Kraft gibt für alle anderen Tage.

Er segne uns, mache uns im Glauben stark, in der Hoffnung sicher, im Vertrauen kräftig, und in der Liebe ehrlich, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Dienstag in der zweiten Weihnachtswoche, am Gedenktag „Heiligster Name Jesu“!

+Bischof Oliver Gehringer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s