Gott, der uns sehr gut kennt

Gepostet am

Oliver Gehringer

Gott, der uns sehr gut kennt, der weiß, wie oft wir glauben Recht zu haben und zu wissen, was in seinem Sinne richtig ist, wie oft wir dabei unsere eigene Wahrheit und Wirklichkeit in den Vordergrund stellen, und seine Wahrheit und Wirklichkeit negieren, nur um uns eine Vorrangstellung einzuräumen, um Privilegien zu sichern, oder um über andere zu richten, segne uns, uns mache uns mutig und demütig genug unsere begrenzte Sicht nicht für die „universelle Wahrheit“ zu halten.

Er mache uns bewusst, dass nicht nur wir selbst, sondern oft genug auch andere versuchen, ihre eigenen Meinungen und Sichtweisen als die ewige Wahrheit zu verkaufen, und wir so eine Vielzahl an verschiedenen Wahrheiten und auch Wirklichkeiten zusammenbringen, die aber alle mit ihm nichts mehr zu tun haben, und mit dem Auftrag, den wir alle von ihm erhalten haben.

Er lasse uns erkennen, dass gerade in Krisenzeiten und Notsituationen neue „Wahrheitsverkünder“ Hochsaison haben, die nur darauf aus sind, sich selbst zu bereichern oder anderen, um des eigenen Vorteilswillen, zu schaden, und wir kritisch und stark genug sein müssen, um nicht alles zu glauben, was andere über ihn sagen.

Er lasse uns begreifen, dass keiner von uns vor ihm besser oder schlechter ist, je nachdem, welcher Wahrheit man zugeneigt ist, sondern wir alle vor ihm gleich sind, wenn wir uns seiner Wahrheit und Wirklichkeit öffnen, unsere Hoffnung auf ihn setzen, und ihm vertrauen uns sicher ans Ziel seiner Verheißung zu führen.

Er mache uns bereit, mit einem wachen Herzen nicht nur über ihn, sondern mit ihm zu reden, auf sein Wort zu hören, seine Spuren in der Welt zu erkennen und ihnen auch zu folgen, seine Liebe, Güte und Barmherzigkeit als Maßstab für die Wahrheit zu nehmen, und uns nicht davon abbringen zu lassen, seine Vergebung als Wirklichkeit zu erfahren.

Er segne uns, sei uns Stärkung und Trost, gebe uns Schutz und Ansporn, und bewahre uns vor Trägheit und Streitsucht.

Er segne uns, In der Dunkelheit des Alltags, in der Finsternis von Zweifel und Angst, in der Kälte von Einsamkeit und Schuld, und sei uns Licht und Zuversicht.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und nähre die Flamme unserer Liebe mit dem Feuer seines Geistes, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der zweiten Woche in der Weihnachtszeit, am Gedenktag des Heiligen Basilius des Großen, und de Heiligen Gregor von Nazianz!

+Bischof Oliver Gehringer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s