Gott, der immer und überall gegenwärtig ist

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der immer und überall gegenwärtig ist, der uns am Beginn der Heiligen Nacht auf den Stall, die Krippe in Bethlehem schauen lässt, damit wir selbst zum Ort seiner Geburt, seiner Menschwerdung werden; der uns sein Licht aufstrahlen lässt, damit wir den Weg zu ihm finden und nicht verloren gehen, segne uns, lasse uns so zur Wohnstätte seiner Liebe und zum Tempel seiner Herrlichkeit werden.

Er mache uns bewusst, dass er in uns sein will, in unserem Herzen und in unserem Leben, weil er ebenso ein Teil von uns ist, wie wir von ihm, und er uns dabei helfen will, unsere Menschlichkeit wieder zu erlangen, die wir aus unterschiedlichsten Gründen aufgegeben oder verloren haben, aber ohne die das Leben weder Sinn noch Wert hat.

Er lasse uns erkennen, dass er unser oft dunkles Leben wieder erhellen will, durch den Glanz seiner Güte und Barmherzigkeit, dem Licht seiner Vergebung und durch das Feuer seiner Liebe, denn er hat uns nicht dafür geschaffen, damit wir dem Licht entfliehen und uns in der Finsternis vor ihm verstecken, sondern uns danach ausstrecken, um es in uns aufzunehmen und es durch uns wirken lassen.

Er lasse uns begreifen, dass er uns immer wieder aufs Neue die Chance einräumt und uns auch die Möglichkeit schenkt, mit ihm einen Neuanfang zu wagen, mit ihm den Weg durch das Leben zu gehen, zu einem Ort des Friedens und der Liebe zu werden, zu einem Tempel, in dem er wohnt und wirkt, und wo wir ihn zu anderen tragen können, wie einst Maris Jesus zu Elisabet getragen hat.

Er mache uns bereit, in unserem Herzen und in den Herzen aller Menschen, die Geburt Jesu Wirklichkeit werden zu lassen, damit der Friede wachse und den Leidenden neue Hoffnung geschenkt werde.

Er segne uns und sende uns sein Licht, erleuchte unsere Herzen, und lass die Liebe in uns aufflammen zu ihm und zu allen Schwestern und Brüdern.

Er segne uns, in der Freudenbotschaft berühre er unser Ohr, in dem Bild der Krippe erfreue er unsere Augen, in der Gemeinschaft der Gläubigen stärke er unsere Seelen und gebe uns Frieden.

Er segne uns, mache unseren Glauben stark, unsere Hoffnung groß, unser Vertrauen tief, und unsere Liebe ehrlich, damit wir selbst zum Segen werden, für alle Menschen und diese Welt.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag der letzten Adventwoche, am 24. Dezember, am Tag des Heiligen Abends, der Heiligen Nacht, am Festtag der Geburt des Herrn!

+Bischof Oliver Gehringer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s