Gott, der uns mit seiner Liebe überreich gesegnet hat

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns mit seiner Liebe überreich gesegnet hat, dessen ungebrochene Treue zu seiner Verheißung über uns ausgegossen ist, der in seiner Barmherzigkeit und Güte auch Nachsicht mit unseren Fehlern, Schwächen und Übertretungen hat, weil er nicht einen von uns verloren gehen lässt oder aufgibt, solange noch ein Funke Glaube in uns glüht, segne uns und führe uns weiter auf den Weg hin zur Vollendung.

Er mache uns bewusst, dass er uns mit allem reich beschenkt hat, was wir zu einem gelingenden Leben brauchen, was wir notwendig haben, und wonach wir uns im Innersten sehnen, neben den Gütern dieser Welt, auch mit den Gaben des Verstandes, mit einem liebesfähigen Herz, und mit einer Hoffnung durch die Erfahrung seiner Gegenwart.

Er lasse uns erkennen, dass wir leider nur sehr selten mit diesem Reichtum auch wirklich gut umgehen können, wir meist alles als selbstverständlich betrachten, und uns nur mehr wenig bis kaum Gedanken darüber machen, was dieser Reichtum für uns bedeutet und wie dankbar wir dafür sein dürfen, so von seiner Liebe beschenkt zu sein.

Er lasse uns begreifen, dass er nichts von uns dafür verlangt und sich auch nichts von uns erwartet, aber er uns sicher einmal fragen wird, was wir mit seinen Geschenken in unserem Leben getan haben, wie wir sie eingesetzt und in welchem Maß wir sie benutzt haben, und auch, warum wir damit nicht anderen geholfen haben, selbst zur Fülle des Lebens zu gelangen.

Er mache uns bereit, den Blick für das Wesentliche und Wichtige nicht zu verlieren, den wahren Reichtum zu erkennen, damit wir das eigene Leben teilen mit allen, denen das Notwendige zum Leben fehlt, damit wir treu bleiben im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe, damit wir auch weiterhin dem Weg des Lichts folgen und unserer erlösenden Vollendung entgegen gehen.

Er segne uns mit der Liebe zum Leben, mit seiner Kraft und Fülle, um in den täglichen Herausforderungen zu bestehen,und mit der Hoffnung auf das unvergängliche Leben in seinem Frieden.

Er segne uns, bewahre uns vor dem Bösen, führe uns auf Wege des Friedens und bewahre uns in seiner Liebe und Barmherzigkeit.

Er segne und, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und nähre die Flamme unserer Liebe mit dem Feuer seines Geistes, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der vierunddreißigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag „Unserer Lieben Frau in Jerusalem“!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s