Gott, der uns das Zutrauen schenkt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns das Zutrauen schenkt, Verantwortung für uns selbst und für die kommende Generation an Menschen zu übernehmen, der uns mit allem ausgestattet hat, was wir dazu brauchen um als Beispiele und Vorbilder für gelingendes Leben zu fungieren, und der uns seinen Geist gesandt hat, damit wir uns auch daran erinnern, segne uns, und lasse uns daran mitwirken, damit das Leben auch morgen noch lebens- und liebenswert ist und bleibt.

Er mache uns bewusst, dass er uns allen einen Auftrag gegeben und dazu mit seinen guten Gaben ausgestattet hat, damit wir ihn auch erfüllen können, aber nicht um uns vor der Verantwortung zu drücken und ein „schlechtes Beispiel“ für Lebensführung zu sein.

Er lasse uns erkennen, dass er jeden von uns dazu bestimmt hat, als Vorbild für andere zu wirken, in verschiedener Position aber mit dem gleichen Ziel, und es nun an uns liegt, ob wir das Antlitz der Erde zum Guten hin verändern, oder zum Schlechten.

Er lasse uns begreifen, dass, wenn wir ihm vertrauen, uns noch ungeahnte Kräfte zuwachsen, die alle Kleingläubigkeit und Ängstlichkeit von uns nehmen werden, damit wir kühner und zu „Anwälten“ einer barmherzigen und gerechten Welt werden, zu Vorbildern und Beispielen, wie Leben aus und mit ihm gelingen kann und wird.

Er mache uns bereit, uns dafür auch gezielt einzusetzen, damit die Welt, in der wir leben, auch morgen noch eine Welt ist, die lebendig ist, die es Wert ist erhalten und bewahrt zu werden, in der der Glauben lebt, die Hoffnung wächst und die Liebe sich schenkt, in der man die Wahrheit und die Wirklichkeit sieht und achtet, und in der Gott geehrt und verehrt wird.

Er segne uns und schaue gütig auf uns und seine ganze Welt, heile uns von aller Grobheit und Lieblosigkeit im Umgang miteinander, und lasse unseren Dienst für die Kleinen zum Segen werden.

Er segne uns, und gebe uns immer wieder die Kraft zum Neubeginn, erfülle uns durch Worte ewigen Lebens, und führe unsere zaghaften Schritte zum Frieden in ihm.

Er segne uns, mache unseren Glauben stark, gebe unserer Hoffnung Kraft, schenke unserem Vertrauen Mut und lasse die Flamme seiner Liebe in unserem Herzen brennen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der zweiunddreißigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Willibrord!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s