Gott, dessen lebendiges Wort Leben schenkt und lebendig macht

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, dessen lebendiges Wort Leben schenkt und lebendig macht, uns Hoffnung gibt und die Liebe entfacht, dessen Liebeskraft uns eine Glaubenszuversicht verheißt, die Trauer, Schmerz und Leid zu überwinden vermag, segne uns, und öffne unsere Ohren damit wir seine Botschaft auch hören und uns nicht davor verschließen.

Er mache uns bewusst, dass er das Leben ist und das Leben für uns gewählt hat; er die Liebe ist und uns in seiner Liebe als seine Kinder angenommen hat; er die Ewigkeit ist und uns zu Erben seines Reiches gemacht hat, aber wir oft taub sind, für die Botschaft seiner Güte, weil die vielen Nachrichten, die jeden Tag auf uns einstürzen, uns die Ohren verschließen und auch die Hoffnung auf seine Verheißung nehmen wollen.

Er lasse uns erkennen, dass er nicht der Verursacher von Leid, Schmerz, Not und Elend ist, und mit uns über das Chaos weint, in dem sich seine Schöpfung befindet, doch er hat sie uns anvertraut, damit wir sie bewahren und hat uns den freien Willen gegeben, damit wir uns für den richtigen Weg entscheiden.

Er lasse uns begreifen, dass seine Verheißung, uns und die ganze Schöpfung zu erlösen, immer noch gilt, denn er vermag den Schmerz zu nehmen, Wunden zu heilen, Tränen zu trocknen, und auch das Leid in Freude zu verwandeln, wenn wir es zulassen und ihm all das, was uns belastet und betrübt, in seine liebenden Hände legen, und ihn an uns wirken lassen.

Er mache uns bereit, uns für ihn und sein Wort zu öffnen, am Glauben, der Liebe und der Hoffnung festzuhalten, das Gute zu erkennen und es auch zu tun, damit wir dazu beitragen, seine Verheißung Wirklichkeit werden zu lassen und Erlösung zu erlangen.

Er segne uns, in aller Unbehaustheit stärke er uns auf unserem Weg durchs Leben und gebe uns Heimat bei sich, in aller Ruhelosigkeit bewahre er uns, mit seiner Ruhe der Ewigkeit, und in allen Wüstenstunden unseres Alltags erfrische er uns, mit dem Wasser des Lebens.

Er segne uns, trockne die Tränen um unsere Toten, bewahre in uns die Einsicht in die Grenzen unseres irdischen Seins, und stärke unsere Lebensfreude und Liebe.

Er segne uns, gebe unserem Glauben Kraft, mache unsere Hoffnung stark, lasse unser Vertrauen in seine Hilfe wachsen, gebe uns eine Zuversicht, die nicht vergeht, und lasse die Flamme seiner Liebe in unserem Herzen brennen, damit wir seine Herrlichkeit in die Welt strahlen und selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten und beschaulichen Mittwoch, der einunddreißigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag Allerseelen (in commemoratione omnium fidelium defunctorum)!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s