An Jesus will, ich fest mich binden

Gepostet am Aktualisiert am

Der ehemals zweifelnde Thomas sagt dem wieder erschienenen auferstandenen Jesus: Mein Herr und mein Gott! Er betet Jesus an und unterstellt sich seiner Macht.

Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!

Johannes 20,28

An Jesus will, ich fest mich binden,
mit ihm die Sünden überwinden.
Sein starker Arm führt mich zum Ziel,
ihm, meinem Herrn, ich folgen will.

Frage: Was hatte der ehemals zweifelnde Thiomas realisiert?

Vorschlag: Er hatte es mit eigenen Augen gesehen, dass der vom Tode auferstandene Jesus wahrhaftig in ihrer Mitte war. Er durfte sogar seine Finger in die vernarbten Wunden Jesu legen. Jetzt konnte er nur noch staunen, anbeten und sich der Herrschaft Jesu unterstellen. Unterstellen wir uns gerade auch jetzt dem Herrschaftsanspruch des Sohnes Gottes in unserm persönlichen Leben?

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s