Gott, der uns immer wieder mit seinem Atem erfüllt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns immer wieder mit seinem Atem erfüllt und uns durch seinen Heiligen Geist erleuchtet, damit wir uns ganz auf den Glauben einlassen, die Liebe leben und uns daran erinnern, zu welcher Hoffnung wir durch ihn berufen sind, segne uns und öffne unsere Glaubensaugen, damit wir in Klarheit erkennen, was uns durch ihn alles geschenkt ist.

Er mache uns bewusst, dass Vieles in uns noch verborgen liegt und sich wie ein Geheimnis durch unser Leben schleicht, obwohl wir durch ihn immer wieder daran erinnert werden, was er Gutes in uns gelegt hat, wozu wir berufen sind, welchen Sinn unser Leben hat und wie wir teilhaben können, an seinem Heilsplan für seine ganze Schöpfung.

Er lasse uns erkennen, dass unserer Seele oft der Atem fehlt, und sie deshalb oft betrübt ist und sich nicht entfalten kann; es uns selbst oft an der Erkenntnis, wie wir sie wiederbeleben und neu beatmen können, weil wir uns vor seinem Geist verschließen, seinen Atem nicht in uns aufnehmen können (oder wollen).

Er lasse uns begreifen, wie sehr er uns liebt und was er alles aus Liebe für uns getan hat, und noch tun will, wie nahe er uns eigentlich ist, und in wie vielen unzähligen Augenblicken, Momenten und Situationen wir seine fühlbare Gegenwart spürbar erfahren könnten, wenn wir uns nur darauf einlassen, von ihm berührt und bewegt zu werden.

Er mache uns bereit, alle Tage aus seinem Geist zu leben, lasse uns seinen Trost und seine Hilfe erfahren, wo wir Trost und Hilfe brauchen auf dem Weg unseres Lebens, auf dem Glaubensweg in unserer Zeit.

Er segne uns, damit wir seine Zeugen sein können, damit unser Handeln den Menschen dient, und damit unser ganzes Leben im Licht seines Evangeliums reich wird.

Er segne uns, wie er einst sein Volk befreit und gesegnet hat; wie er einst seine Jünger gesegnet und in die Welt gesandt hat, und wie er jedes neugeborene Menschenkind mit seinem Segen und seinen Verheißungen erfüllt und beschenkt.

Er segne uns, erfülle uns mit seinem Atem, dem Heiligen Geist, damit wir aus dem Seufzen unseres Lebens, das Gebet der Hoffnung, des Glaubens, und der Liebe formulieren können.

Er segne uns, stärke in uns die Sehnsucht nach seiner Nähe, lasse unseren Glauben wachsen, unsere Hoffnung reifen, mehre unser Vertrauen und entzünde die Flamme seiner Liebe in uns neu, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, ein erfülltes und gesegnetes Wochenende, am Samstag der achtundzwanzigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag der Heiligen Theresia von Jesus (von Avila)!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s