Nicht auf das Tun der Gesetzeswerke kommt es letztlich an

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Nicht auf das Tun der Gesetzeswerke kommt es letztlich an, sondern auf den Glauben an die Verheißung Gottes und die Erfüllung seiner Verheißung. Anfang der Erfüllung ist die Gabe des Geistes, die der Glaubende empfängt. Der Geist ist die Liebe Gottes, die in jedem Menschen wirksam ist, wenn er es auch zulässt. Er widerspricht nicht dem, was das Gesetz verlangt; er macht das möglich, was das Gesetz nur fordern kann, ohne dazu auch die Kraft zu geben. Durch den Geist ist der Mensch eine „neue Schöpfung“ geworden, er hat „das Fleisch und damit ihre Leidenschaften und Begierden gekreuzigt“. Er ist also der Schuld enthoben, insofern er nicht mehr ihr Sklave ist. Diese Entscheidung des Glaubens, die Entscheidung für den Geist verwirklicht sich nur in der ständig neuen Entscheidung für Gott und den Weg des Lebens mit ihm. Religiöse Gesetze, Gebote, Verbote, Vorschriften, so gut sie auch gemeint und vom Menschen für das Zusammenleben untereinander und miteinander geschaffen sind, zeigen zwar auf, wo Grenzen überschritten werden und das Leben Schaden nimmt. Aber, wer sich hauptsächlich an diesen Grenzen orientiert, verfehlt Kern und Wesen christlichen, geistlichen Lebens, vor allem verfehlt es das Wesentliche im Leben, die Liebe. In der biblischen Geschichte werden immer wieder, negativ wie positiv, eine Reihe von Haltungen beschrieben, die sich dann auf die eine oder andere Weise in den Taten der Menschen ausdrücken. Wir dürfen uns davon fragen lassen, an welchen Haltungen sich unser Leben im Denken, Fühlen und Wollen heute orientiert, und was wir daran ändern sollten und müssen. Aus dem Geist leben, dem Geist folgen, das heißt, mit und in Gott verbunden positive, aufbauende Haltungen mit aller nötigen Entschiedenheit, offenen Augen und Geduld einzuüben! Wir sollten den Geist Gottes wieder intensiver in uns wirken lassen. Das Leben nimmt dadurch keinen „Schaden“, sondern findet seine Erfüllung! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s