Ganz ruhig und tief geborgen

Gepostet am

Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des Herrn zu hoffen. Diese Psalmwörter ergänzen sich gut.

Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.

Psalm 42,6

Ganz ruhig und tief geborgen,
immitten vieler Sorgen,
wart` ich getrost, was kommen wird,
mich hütet ja mein treuer Hirt.

Frage: Ist denn immer alles so idyllisch und ruhig, wenn wir in Prüfungen stehen?

Vorschlagll: Nein, oftmals gehen wir durch Lebensstürme. Unsere Gefühle können tief erschüttert sein, Zweifel mag sich manchmal breitmachen und Panik will in uns aufsteigen. Aber Gott behält immer die Kontrolle. Er verliert nie die Uebersicht. Er liess den Satan auch den gottesfürchtigen Hiob prüfen, aber Gott hat nie die Hand von Hiob abgezogen. Nachdem die Prüfung durchgestanden war, überschütttete Gott Hiob mit seinem Segen. Halten wir in Nöten durch, vertrauen wir dem Herrn, er ist allmächtig!

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s