Die heutige, aktuelle Verkündigung muss auch immer wieder

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Die heutige, aktuelle Verkündigung muss auch immer wieder die Glaubenserfahrungen des Alten Bundes mit hineinnehmen, damit auch heute noch aus den tiefen Erzählquellen der biblischen Geschichte Kraft geschöpft werden kann. Es geht dabei aber nicht darum, überholtes neu in den Vordergrund zu stellen, sondern sie sollen daran erinnern, dass der Mensch heute, in seiner Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Annahme, nicht alleine ist. Auch heute noch ist der Mensch Zeitlebens auf der Suche nach dem „Land oder Ort“, an dem er sich heimisch, das heißt zuhause fühlen und sesshaft werden kann. Dabei kann das „Land“ viele Namen haben und sich in unterschiedlicher Gestalt manifestiere. So kann es ebenso Beruf, Familie, Gemeinschaft bedeuten, wie Gesellschaft oder definitiv ein Ort zum Leben, Wohnen und Arbeiten. Der Mensch möchte in seinem Leben etwas erreichen, er möchte ankommen können, und sucht deshalb eine feste Grundlage, auf der er etwas planen und aufbauen kann. Ein Ort an dem er gehört, den er Heimat nennen möchte. Wie die Ureltern muss er sich zurechtfinden als Wanderer, Beobachter als Fremder und auch als Neuankömmling. Der Glaube will dennoch unterwegs sein, er verträgt sich nicht mit Unbeweglichkeit, er ist kein Eigenheim, und er verheißt mehr als das eigene „Häuschen“. Dafür ruft er heraus, aus der vermeintlichen Sicherheit, lässt aus den gewohnten Umfeld aufbrechen, und in eine unbekannte Unsicherheit gehen. Glaubende sind Menschen, die der Verheißung auch dann noch trauen, wenn sie sich, nach menschlichen Ermessen, nicht erfüllt. Und trotzdem, dass der Mensch eines Tages doch gut ankommen wird, wo er richtig aufgehoben und nicht „fehl am Platze“ ist, das ist Gottes Zusage an ihn und an uns! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s