Die Zukunft wird ein neuer Beginn sein

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Die Zukunft wird ein neuer Beginn sein, ein neues Schöpfungswort Gottes, der Anfang eines neuen Zwiegesprächs des liebenden Gottes mit seinem geliebten Volk. Was so unglaublich und utopisch klingt, und so gar nicht in das heutige Weltgeschehen passt, ist dennoch eine Zusage auf die man unbekümmert vertrauen darf. Gottes Heilsplan ist keine „Utopie“, er lässt sich aber nur dann auch wirklich umsetzen, wenn immer mehr Menschen bereit dazu sind, sich in seine Wirklichkeit hineinnehmen zu lassen, ihr Bestes geben und ihr Möglichstes tun, damit erfahrbare Realität werden kann, was jetzt noch wie Salbe auf einen wunden Punkt unserer Zeit klingt. Wenn man in der biblischen Geschichte und in den Prophetenbüchern liest: „ keiner wird mehr den anderen belehren …“, weil jeder selbst die Erfahrung der Wirklichkeit Gottes in sich trägt und hält, dann geht es dabei weniger um die Unsitte der Besserwisserei, die viele für sich in Anspruch nehmen, als vielmehr um die Sorge um die Bewältigung der großen, auferlegten Lastpakete von Geschichte, Dogmatik, Katechese, Lehre, Ethik und Bibelkunde. Darin wird Gott und seine Heilswirklichkeit zwar in schönen Worten beschrieben, aber durch das starre festhalten an Gesetzestexten und in Stein gemeißelte Buchstaben, nicht real fassbar gemacht. Es kommt heute das Gefühl in einem hoch, die Vermittlung religiöser Bildung, ist durch die „Verbildung“ der Kirchen im Wesentlichen gescheitert. Vor allem dann, wenn man sich den Zugang junger Menschen zu Glaube und Kirche als Gemeinschaft anschaut. Man muss leider auch feststellen, dass der notwendige Transport christlichen Basiswissens an die kommende Generation nicht hinreichend gelungen ist, weder durch Lehrer und Katecheten, noch in den Familien und Gemeinschaften. Und dennoch, bleibt die Hoffnung auf eine andere, neue bessere Zukunft aufrecht, und verschafft einem Erleichterung und Zuversicht. Denn Gott wird die Herzen der Menschen so berühren, dass sie sich nicht im Dickicht von Informationsdichte und Lehrmeinungen verirren. Gott wird unsere Herzensbildung anstoßen, wo wir selber mit Glaubenssätzen nicht mehr weiterkommen! Wenn wir es auch zulassen wollen und können! Die Zukunft beginnt JETZT! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s