Wunderbar mit Rat und Tat

Gepostet am

Wenn wir Gottes Schöpfermacht betrachten, können wir nicht anderrs, als uns vor ihm demütigen.

Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoss, als ich`s mit Wolken kleidete, und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, als ich ihm seine Grenze bestimmte, mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore und sprach: „Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!“?

Hiob 38,8-11

Wunderbar mit Rat und Tat,
Gott unsre Welt erschaffen hat.
Auf den Feldern und Wiesen,
lässt er reichlich Kräuter spriessen.
Ungezählte Sterne prangen,
nichts ist unserm Herrn entgangen,
stets rufen lautlos Meer und Land:
„Alles kommt aus Gottes Hand!“

Frage: Wie reagieren Sie wenn sie die wunderbare Schöpfung Gottes betrachten?

Vorschlag: Man kann nicht anders, als sich vor Gott zu demütigen. „Wo ist solch ein Gott wie du bist?“ So klingt es in meinem Innerern. Ich juble und danke meinem Schöpfer für die Grösse seiner Macht. Weil er seinen Sohn Jesus Christus für mich und die ganze Welt dahingegeben hat, darf ich jetzt an Jesus glauben und frei von meiner Sündenschuld meinem Retter und Heiland nachfolgen und nach seinen Geboten leben. „Danke für deine Gnade, die du mir erwiesen hast!“

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s