Gott, der sich uns in den Menschen zu erkennen gibt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der sich uns in den Menschen zu erkennen gibt und uns in den Menschen begegnen will, damit auch wir wieder zu Menschen werden, die seinem Bild entsprechen und seinen Willen umsetzen, die verstehen und begreifen, was Gerechtigkeit, Treue, Barmherzigkeit und Güte bedeuten und es in Liebe sichtbar machen, segne uns, und lasse uns unseren Lebensweg als Weg mit ihm erkennen.

Er mache uns bewusst, dass er weder Opfer, in welcher Form auch immer, von uns braucht noch haben will, als Sühne für unsere Fehler, Übertretungen und Versager, sondern unsere Bereitschaft umzudenken, auf ihn zu hören, und gleich das richtige zu tun.

Er lasse uns erkennen, dass er uns immer wieder seine Stimme hören lässt, uns die Chance und Möglichkeit gibt, ihm zu begegnen, er sich auf unterschiedliche Weise zeigt und uns seine Gegenwart spüren lässt, damit wir seine Nähe fühlen und in unserem Tun und Handeln darauf reagieren.

Er lasse uns begreifen, dass er uns dazu geschaffen und in die Welt gestellt hat, damit wir sie positiv verändern, nicht um sie nach unserem, sondern nach seinem Bild zu wandeln, damit wir alle darin ein Leben in Fülle haben, so wie er es uns verheißen hat.

Er mache uns bereit, seine treue, unbedingte und bedingungslose Liebe anzunehmen, damit wir unseren Weg mit ihm gehen können und die Richtung auf ihn hin nicht verlieren, damit wir ihm glauben, sein Wort im Herzen tragen, und uns Schritt für Schritt leiten lassen, um das Rechte zu tun, Güte und Treue zu lieben, und in Ehrfurcht den Weg der barmherzigen Nächstenliebe zu gehen.

Er segne uns, lege seinen Segen auf uns, schenke uns Freiheit, auch in der Last des Alltags, mache uns froh, auch in den Augenblicken der Bedrängnis, und gebe uns Heilung, wenn wir an Leib und Seele verwundet werden.

Er segne und sende uns, damit wir in seiner Liebe bleiben, seine Botschaft in klaren und einfachen Worten verkünden, uns auf das Wesentliche und Wichtige konzentrieren, und uns nicht in Nichtigkeiten verlieren.

Er segne uns, denn dann wird unser Leben reich an Sinn und Freude sein, und wir werden zu Menschen werden, nach seinem Bild.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und nähre unsere Liebe mit seiner Leidenschaft, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der sechzehnten Woche im Jahreskreis!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s