Ob in der frühen biblischen Geschichte

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Ob in der frühen biblischen Geschichte, in der jüngeren Vergangenheit, oder jetzt, in der Gegenwart, es reicht nicht aus, bloß zu Gottes Volk zu gehören, getauft zu sein, und sich „Christ“ zu nennen. Es gehört schon weit mehr dazu, um wirklich „dazuzugehören“, es ist vor allem die innere Einstellung und das persönliche Verhalten ausschlaggebend, ob man auch mit Leib und Seele zu Gottes Volk gehört, in einer Lebens- und Liebesbeziehung mit ihm steht, oder eben nur auf dem Papier, das leider ebenso geduldig ist, wie Lippen die nur bekennen. Wenn Menschen ihre Macht und Möglichkeiten eigennützig einsetzen und nur nach eigenen Vorteilen streben, andere übervorteilen oder mit Gewalt begegnen, sich ablehnend und ausgrenzend verhalten, dann wird Gott ihr ungutes Spiel nicht mitspielen, im Gegenteil. Er wird es beenden! In der Beziehung mit Gott, geht es nicht um „Haben“, sondern um „Sein“, es geht nicht um das Wort allein, sondern um die Tat dazu, nicht um ein Bekenntnis ohne Wert, sondern um ein wertvolles Bekenntnis mit Charakter. In der Beziehung mit Gott, geht es um ehrliche Begeisterung, um brennende Leidenschaft, um Liebesdienste am Nächsten, vor allem aber um Glaubwürdigkeit und Authentizität, um die Bereitschaft zum Handeln, und den Willen für das Werk. Die Menschen aller Zeiten und aller Gesellschaftsformen, auch im Volk Gottes, entscheiden sich, setzen im Großen wie im Kleinen ihre Priorität und haben sie auch zu verantworten. Gott gibt immer dem Sein den Vorzug, und dem Willen zu lernen, zu wachsen, zu reifen und zu werden! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s