Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Vor 17 Stunden: Gott, der uns Geist von seinem Geist, Kraft von seiner Kraft, und Leben von seinem Leben geschenkt hat, damit wir das Leben in seiner ganzen Fülle haben und es vor allem auch zu schätzen lernen, und nicht achtlos damit umgehen, segne uns, und lasse uns von den vielen Versuchungen ab- und unserem Herzen wieder zuwenden, denn darin ist der gute Samen seines Lebenswortes eingebetet, und wartet nur darauf sich entfalten zu können.

Er mache uns bewusst, dass er uns nicht aufgibt, auch wenn wir es durch unser Verhalten verdienen würden, sondern uns immer wieder seine Lieben und einen Neuanfang schenkt, aber auch nicht weil wir es verdienen, sondern weil er treu ist und es so will.

Er lasse uns erkennen, dass er uns nicht unserem Schicksal überlässt, obwohl wir uns viel zu oft so benehmen und uns einbilden, als könnten wir selbst alles regeln, aber nicht, weil wir es uns durch besondere Leistungen erarbeitet haben, sondern weil er Gott ist, und seine Leidenschaft für uns Menschen voll entbrannt ist.

Er lasse uns begreifen, dass er uns auch immer wieder eine Umkehr und einen Neubeginn ermöglicht, aber nicht deshalb, weil wir für seine Schöpfung unentbehrlich sind, sondern weil er uns als Teil seiner Schöpfung mehr liebt, als alles andere, und weil er nicht möchte, dass auch nur einer von uns in der Verirrung bleibt oder verloren geht.

Er mache uns bereit, umzukehren, wenn wir uns verlaufen haben, neuen Mut von ihm zu schöpfen, wenn wir zu ängstlich geworden sind, nicht zu verzweifeln und den Glauben zu verlieren, wenn wir Leid und Verfolgung tragen, Ablehnung erfahren, oder einfach nicht mehr weiter wissen, aber in allem ihm ganz zu vertrauen, weil er unser Gott ist, und uns als seine Kinder angenommen hat!

Er segne uns, und lasse uns seinen Segen überall erfahren, im warmen Sonnenlicht und im Rauschen des Windes, im Lachen der Kinder und im Singen der Vögel, in allen Menschen, die Frieden stiften und Gerechtigkeit suchen.

Er segne uns, und lege seinen Segen auch in unsere Herzen, damit der gute Samen seines Wortes darin wurzeln und keimen, wachsen und sprießen, aufgehen, reifen und Frucht bringen kann, die auch bleibt und bestand hat.

Er segne uns, lasse uns zur Ruhe kommen und Geborgenheit finden in ihm, schenke uns Vergebung für alles Misslungene und schenke Wachstum allem Guten, was wir heute für andere getan haben, und verzeihe uns, wenn wir heute jemanden zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen und lasse die Flamme seiner Liebe in unseren Herzen brennen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenschluss, am Freitag der vierzehnten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Kilian und seiner Gefährten!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s