Gott, der uns in seiner unbedingten Liebe zu uns

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns in seiner unbedingten Liebe zu uns, in seiner grenzenlosen Leidenschaft für uns, in seinem endlosen Erbarmen mit uns, und in seiner nie enden wollenden Zuneigung gezeigt hat, wie christlich-menschliches Verhalten zu einem, mit Freude erfüllten, Leben, einem gelingenden Zusammenleben führen kann, segne uns, und lasse uns in ihm unsere Orientierung für unser Leben finden.

Er mache uns bewusst, dass er nichts Unmögliches von uns verlangt, sondern uns einfach auffordert, unsere Grundhaltung im gemeinsamen Zusammenleben zu überdenken, und dem Glauben entsprechend neu zu gestalten.

Er lasse uns erkennen, dass er uns nicht dazu berufen und in die Welt gestellt hat, damit wir als „Einzelkämpfer“ unseren Weg durchs Leben mühsam bewerkstelligen, sondern damit wir als Gemeinschaft, als Einheit im Glauben und in der Liebe, einander beistehen und füreinander einstehen, um gemeinsam die Welt zu verändern und für das Kommen seines Reiches vorbereiten.

Er lasse uns begreifen, dass er uns mit seinem Heiligen Geist nicht erfüllt hat, damit wir unsere Talente, Fähigkeiten, Begabungen und Möglichkeiten veröden lassen, sondern damit wir, lebendig gemacht und mit Jubel im Herzen, uns aufeinander zu bewegen und miteinander beginnen, fruchtbar zu werden, in allem was wir tun und wirken.

Er mache uns bereit, unser Denken, Fühlen und Wollen, unser Tun und Lassen, ganz auf ihn hin auszurichten, die Schritte und Wege nicht zu scheuen, die zueinander führen, um gemeinsam den nächsten Schritt zu tun, der uns unserer gemeinsame Vollendung näher bringt.

Er segne uns in der Kraft des Heiligen Geistes, der unsere Herzen mit Liebe erfüllt, lasse unsere Wege gesegnet sein, damit sie uns zu den Geschwistern führen, und lege Worte des Lebens auf unsere Lippen, damit wir einander Freude schenken.

Er segne uns, wie er Maria gesegnet und aufgerichtet hast, wie Elisabet es nach langem Hoffen erfahren hat, und bleibe bei uns mit seiner Güte, damit der Lobpreis Mariens auch künftig erklingt.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, nähre unser Vertrauen und erfülle unser Herz mit Freude und Liebe, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag der dreizehnten Woche im Jahreskreis, am Festtag „Mariä Heimsuchung“!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s