Gott, dessen Barmherzigkeit alle anvertraut sind

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, dessen Barmherzigkeit alle anvertraut sind, die sich auf den Weg des Glaubens und des Lebens mit und durch ihn gemacht haben, die bereit sind aufzubrechen, alle Grenzen, Schranken und Hindernisse zu überwinden, und loszugehen, wenn er dazu ruft, segne uns und lasse uns entschlossen und mit Entschiedenheit seinen Weg für uns gehen.

Er mache uns bewusst, dass er uns nicht dazu zwingt, sondern uns die Freiheit lässt, unsere eigene Entscheidung zu treffen, aber von uns auch fordert, dahinter zu stehen und Verantwortung dafür zu übernehmen.

Er lasse uns erkennen, dass er uns deshalb nicht mehr und auch nicht weniger: liebt, seine Nähe spüren und seine Gegenwart erfahren lässt, oder uns mit seinem Geist erfüllt, sondern jeden von uns so nimmt wie er ist, ganz gleich ob wir uns nun für die Nachfolge entschieden haben oder nicht.

Er lasse uns begreifen, dass der Weg, den er uns zeigt, auch immer von uns gegangen werden kann, wenn wir uns darauf einlassen, von ihm geführt und begleitet zu werden, und ihm ganz und gar vertrauen, indem wir unser Leben in seine Hand legen.

Er mache uns bereit, den Menschen das lebendige Evangelium zu verkünden, durch Wort und in Tat, auch wenn es bedeutet, ein besonderes „Abenteuer“ zu beginnen, weil es alles in und an einem verändert, der Weg auch immer wieder überraschen kann, dennoch aber nicht stehen zu bleiben, sondern immer weiter voranzuschreiten auf dem Weg, den er jeden von uns führen will.

Er segne uns, lasse die Sonne seiner Liebe über uns scheinen, wo immer wir sind.

Er segne uns, lasse uns zu jeder Zeit sein Lob singen und ihm danken, für alles, was er an uns gutes getan hat.

Er segne uns, weil er treu und gerecht ist, weil er liebevoll und wahrhaftig ist, und weil er sich um seine Geschöpfe sorgt.

Er segne uns, mehre unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und mache unser Herz von Liebe brennen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten dreizehnten Sonntag im Jahreskreis (6. Sonntag nach Pfingsten, 5. Sonntag nach Trinitatis), am Gedenktag des Heiligen Josefmaria Escriva de Balaguer!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s