Gott, der mit uns unterwegs ist durch das Leben

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der mit uns unterwegs ist durch das Leben, damit wir nicht daran vorbei gehen, den Weg nicht verpassen, und das Ziel nicht aus den Augen verlieren, um uns als Begleiter den Rücken zu stärken und uns zum Weitergehen zu ermutigen, um uns aufzufangen, wenn wir wanken und wieder aufzurichten, wenn wir fallen, segne uns, und lasse uns auf seine Führung und Leitung vertrauen.

Er mache uns bewusst, dass er uns zwar begleitet, auch schon mal ein Stück des Weges trägt, aber wir grundsätzlich schon selbst gehen müssen, denn es ist unser Leben und wir sollen es auch selbst erleben und mitgestalten.

Er lasse uns erkennen, dass er uns zwar immer wieder auffängt, aufrichtet und ermutigt, aber uns nicht vor den Erfahrungen bewahrt, die wir zu machen haben, wenn wir die Augen verschließen und nicht sehen (wollen) wohin wir gehen, nicht auf den Weg achten, stolpern, fallen oder stehen bleiben, weil wir nicht weitergehen möchten, denn es ist unsere Entscheidung und unsere Verantwortung, die wir auch selbst zu tragen haben.

Er lasse uns begreifen, dass er uns zwar führt, die Richtung zeigt, und uns auch schon mal an der Hand nimmt, damit wir nicht zu sehr vom Weg abweichen, aber wir selbst wählen müssen, welches Ziel wir ansteuern wollen, was wir dafür bereit sind auch zu tun, und ob wir durch unser Handeln den Weg für uns ebnen oder mit Hindernissen versehen, denn wir sind keine Marionetten in seiner Hand, sondern bestimmen selbst, aber tragen dafür auch die Konsequenzen. Er mache uns bereit, eine wohlüberlegte und gute Entscheidung für unser Leben zu treffen, damit wir den Versuchungen, die uns begegnen und uns von seinem Reich ablenken wollen, nicht erliegen, damit wir die Chance und den Reichtum erkennen, die er uns geschenkt hat, als er uns zu Mitarbeitern in seinem Reich berufen hat, und damit wir all das meiden, was dem entgegensteht, und alles tun, was den Aufbau fördert.

Er segne uns, wende sich uns zu, erhalte und bewahre uns in seiner Liebe.

Er segne uns, erfülle uns mit der Kraft des Heiligen Geistes, schenke uns Gedanken des Friedens, und lasse uns das Leben in seiner ganzen Fülle erfahren.

Er segne uns, gebe uns immer wieder die Chance umzukehren und einen Neuanfang mit ihm zu wagen, und schenke uns seine Vergebung, wenn wir uns für den falschen Weg entschieden haben.

Er segne uns, öffne unsere Augen für das Wunder seiner Liebe, öffne uns die Ohren für die Schönheit seiner Worte, öffne unser Herz für die Wahrheit seiner Botschaft, und lasse uns den Weg mit ihm gehen.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und entzünde immer wieder neu, die Flamme seiner Liebe in unserem Herzen, damit wir selbst zu Leuchtern auf den Weg und zum Segen für andere werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Dienstag, der zwölften Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Aloisius Gonzaga!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s