Unrechtgut gedeihet nicht!

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Das ist nicht nur ein Spruch der Altvorderen, der sich schon seit Jahrhunderten bewahrheitet hat, sondern es ist eine Wirklichkeit der man getrost vertrauen kann, auch wenn es oft anders aussieht. Ungerechtigkeiten, egal wie sie sich auch immer darstellen, sind zwar in vielerlei Hinsicht ein Nährplatz für weiteres Unrecht, aber meist nur von kurzer „Lebensdauer“, wobei der Zeitbegriff „Dauer“ dabei relativ ist. Was aber, trotz aller geringen Zeitspanne bleibt, ist der bittere Beigeschmack und die Auswirkungen auf die kommenden Generationen, deren Folgen nicht immer abschätzbar sind, aber deutlich spürbar bleiben. Wobei man aber auch unterscheiden muss, dass nicht alles „Rechte“ auch richtig, und nicht alles „Unrechte“ auch falsch sein muss. Es kommt immer auf die Zusammenhänge an, auf die jeweiligen Absichten, und die Hintergründe, und natürlich auch darauf, ob es absichtlich oder unabsichtlich geschehen oder passiert ist. Für jedes Tun oder Unterlassen, trägt jedoch der Mensch allein die Verantwortung und somit auch die Konsequenzen. Wenn in Politik und Gesellschaft Unrecht begangen wird, so wirkt sich dies bis in die nachfolgenden Generationen aus. Viele Konflikte der heutigen Zeit sind durch Machtgier und Rücksichtslosigkeit viele Jahrzehnte zuvor verursacht worden. Und das muss dem Menschen auch wieder bewusst werden, sonst ist Umkehr nicht möglich. Die Herausforderung bleibt, ebenso die Frage nach der Versuchung, die Verführung, nach Macht und Besitz zu greifen zum Schaden anderer und nicht mehr dem göttlichen Gesetz zu folgen, nicht mehr auf Recht und Gerechtigkeit zu achten. Gottes „Recht“ gedeiht gut, und das schon seit Erschaffung der Welt. Daran sollte der Mensch sich orientieren und danach ausrichten, denn seine Gerechtigkeit hat bestand und wirkt sich nur positiv auf alle kommenden Generationen aus! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s