Oh Mensch, prüf die Gedanken

Gepostet am

Sünde beginnt schon in den Gedanken.

Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung. Das sind die Dinge, die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den Menschen nicht unrein.

Matthäus 15,19+20

Oh Mensch, prüf die Gedanken,
ob sie vor Gott bestehn.
Bleib treu ohn`alles Wanken,
Gott wird dein Handeln sehn.
Lass dich nicht übermannen,
von einer bösen Lust,
steh`fest in Gottes Namen,
sei dich des Siegs bewusst!

Frage: Viele behaupten: Die Gedanken sind frei. (also egal was immer wir auch denken) Stimmt das?

Vorschlag: Nein, keineswegs. Jesus sagt in Matthäus 5, 28: Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen. So genau nimmt Gott unser Denken und Handeln. Hüten wir unsere Zunge, unsere Gedanken und all unser Tun, damit Gott verherrlicht werde in unserm Leben!

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s