Eine Gemeinschaft, die von Jesu vollkommener Hingabe

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Eine Gemeinschaft, die von Jesu vollkommener Hingabe ihr Leben erhofft, kann und darf sich nicht abfinden mit sozialer Zerklüftung, und sei sie noch so üblich, noch so „normal“, noch so eingeübt, die noch nicht einmal Halt macht vor der gemeinsamen Feier. Denn, für eine Gemeinschaft, egal wie jung oder alt sie schon ist, die sich auf Jesus beruft, dessen Leben bis ins Leiden und Sterben hinein offen gewesen ist für Gott und im Ja zu allen Menschen, kann und darf sich nicht an kleinlichen Unterscheidungsmerkmalen stoßen, sondern es muss zählen, was Jesus getan und eingesetzt hat. Jesu Worte: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“, seine Bitte, das Mahl zu seinem Gedächtnis zu feiern, geht nur dort in Erfüllung, wo Menschen sich und ihre Wirklichkeit von seiner göttlichen Wirklichkeit ergreifen und ganz durchdringen lassen, wo sie auch ein gemeinschaftliches, neues Leben miteinander einüben, so unüblich, so befremdlich, so ungewohnt es auch sei. Dort, wo sich feiernde Gemeinde mutig wandelt in sein Bild, den sie in der Feier verkündet, da ist er auch gegenwärtig. Der Leib und das Blut des Herrn in der Liturgie lässt sich nicht trennen und abkoppeln vom Leib des Herrn in der Schwester und im Bruder, nirgendwo und zu keiner Zeit und aus keinem Grund. Wenn wir uns als Gemeinschaft der Christen auf Jesus, den Christus, berufen, dann muss auch ein gemeinschaftliches Mahl möglich sein, denn immerhin ist er Gastgeber und Gabe, und an seinen Tisch sind alle gerufen, die kommen wollen, um sich von ihm stärken zu lassen. Das sollten wir alle, egal welcher christlichen Konfession wir angehören, niemals vergessen! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s