Gott, unbegreiflich, unerklärlich, unfassbar

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, unbegreiflich, unerklärlich, unfassbar und doch immer und überall gegenwärtig, der in der Einheit der Dreiheit seinen Geist in uns und unter uns lebendig sein lässt, damit wir immer neu verstehen und immer tiefer hineinwachsen in seine Wahrheit und Wirklichkeit, segne uns, lasse uns sein Wirken erkennen und sein Werk unter uns fortsetzen.

Er mache uns bewusst, dass er deshalb in Jesus unsere menschliche Natur angenommen hat, weil er Freude daran hat, bei uns Menschen zu sein, damit wir erkennen wie er ist, was er will und ohne Angst tun, was er uns sagt.

Er lasse uns erkennen, dass er uns deshalb seinen Geist gesendet hat, damit er uns lehrt und uns an alles erinnert, was wir von und über ihn gehört haben, weil er uns unbedingt und bedingungslos liebt, auch wenn wir uns oft nicht entsprechend verhalten.

Er lasse uns begreifen, dass er immer bei uns ist, weil er in uns ist und uns als seine Kinder angenommen hat, damit wir im Glauben wachsen, in der Hoffnung reifen und in der Liebe Frucht bringen, die auch bleibt.

Er mache uns bereit, an ihm und in ihm zu bleiben, so wie er in uns ist, damit wir seine Herrlichkeit preisen, seine Wahrheit bezeugen, seine Wirklichkeit verkünden, und seine Botschaft in die Welt tragen, damit sie erkennt, wer er ist, den wir durch den Sohn im Heiligen Geist Vater nennen.

Er segne uns, und sein Segen sei unser Ausgangspunkt für jeden neuen Tag, unser Fixpunkt, wenn wir unsicher werden, und unser Fluchtpunkt und Zielpunkt auf all unseren Wegen.

Er segne uns, und sein guter Geist entflamme in uns die Liebe, im Sohn bringe er uns seinen Güte und Barmherzigkeit nahe, und bewahre uns im Glauben.

Er segne uns, lasse in uns den Geist der Zuversicht leuchten und wirken, mehre in uns das Verständnis seiner Einheit in der Dreiheit.

Er segne uns, stärke unseren Glauben durch seine Nähe, nähre unsere Hoffnung durch die Auferstehung seines Sohnes, entzünde in uns die Flamme seiner Liebe durch das Wirken des Heiligen Geistes, und lasse unser Vertrauen in seine Gegenwart und Hilfe wachsen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Dreifaltigkeitssonntag (Trinitatis), den achten Sonntag im Jahreskreis (erster Sonntag nach Pfingsten), am Gedenktag der Heiligen Rita von Cascia!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s