Gott, der uns das Leben geschenkt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns das Leben geschenkt, uns als seine Kinder angenommen, und uns in diese Welt gestellt hat, damit wir füreinander eintreten, zueinander stehen, miteinander die Welt zum Guten hin verändern, und gemeinsam am Aufbau seines Reiches mitten unter uns mitwirken, segne uns, und lasse uns seinen Entwurf von einem Leben in Fülle, für unser eigenes Leben annehmen.

Er mache uns bewusst, dass wir noch viel tu zu haben, bevor die Welt zu dem wird, was sie eigentlich sein sollte, ein Ort des Friedens und der Liebe, der Freude und der Hoffnung, wo das Miteinander und Füreinander zählt, und ein gutes Leben für alle in Fülle möglich ist.

Er lasse uns erkennen, dass jeder von uns gefordert ist, wie und wo er kann, sein Bestes zu geben und sein Möglichstes zu tun, damit seine Idee für uns Wirklichkeit werden kann, und wir in eine gemeinsame bessere Zukunft gehen können, die für uns schon bereitet ist.

Er lasse uns begreifen, dass alles, was wir tun und wie wir es tun, dann am schönsten und am fruchtbarsten für alle sein wird, wenn wir es mit ihm und gemeinsam mit anderen tun, wenn wir für ihn und sein Wirken empfänglich und mit ihm verbunden bleiben, wenn wir seinen Geist zulassen und uns darauf einlassen, von ihm geführt zu werden.

Er mache uns bereit, uns ganz von ihm durchdringen, begeistern und durchfluten zu lassen, damit wir beflügelt und bestärkt an unseren Auftrag und unsere Aufgabe heran gehen, und alles daran setzen, ihn durch unser Leben zu bezeugen und zu verherrlichen.

Er segne uns, damit wir uns nicht vor ihm oder anderen aufblähen und groß darstellen, sondern klein werden können, um durch ihn im Glauben zu wachsen.

Er segne uns, wende sich uns in liebevoller Weise zu, lasse uns von ihm lernen und erfülle uns mit seiner Liebe, damit wir das Staunen über seine Gegenwart nicht verlieren.

Er segne uns, schenke uns ein weises Herz, gebe uns einen demütigen Sinn, und lasse seinen Geist in uns wirken, damit wir zu Boten seines Wortes und Zeugen seiner Liebe werden.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und entzünde die Flamme seiner Liebe in uns neu, damit wir selbst zum Segen werden, für eine Welt, die seinen Segen dringend notwendig braucht.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag nach Pfingsten, in der siebten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des HeiligenHermann Josef, des Heiligen Chistophorus Magallanes und seiner Gefährten, und des Seligen Franz Jägerstätter!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s