An den ersten Verkündern

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

An den ersten Verkündern der frohen Botschaft in der noch jungen Kirche, können und dürfen sich auch heute noch Menschen in der Nachfolge ein Beispiel nehmen, denn sie sprachen offen darüber, was sie erfüllte und was sie vom Glauben an Jesus verstanden haben. Sie ließen sich weder von Ablehnung oder Anfeindung davon abhalten, scheuten weder Auseinandersetzungen noch Konflikte, gaben nicht klein bei, als sie Anstoss und Widerstand erregten, und ließen sich auch nicht durch Androhung von Gewalt davon abbringen, die Botschaft vom Heil zu verkünden. Sie haben mit Erfolg provoziert und waren durch ihre Lebensart selbst zur Provokation für die Menschen ihrer Zeit geworden. Sie sprachen mit glühendem Geist und Schriftkenntnis, und faszinierten durch ihre gelebte Offenheit und Geschwisterlichkeit im nehmen und im geben. Die Reaktionen darauf waren von freudig bis heftig, von Zustimmung bis hasserfüllter Ablehnung. Aber auch das konnte sie weder beeindrucken, noch ihren Weg negativ beeinflussen, denn sie haben zu ihrer Berufung ja gesagt und sind regelecht begeistert und beflügelt den Weg der Verheißung gegangen. Vor allem ihre Bereitschaft für Gottes wirken offenzubleiben, und ihre Fähigkeit dazuzulernen, sind nicht nur bewundernswert, sondern auch nachahmenswert, bis heute. Leider haben viele diese Fähigkeit „verloren“ und ebenso viele haben ihre ursprüngliche Offenheit abgelegt, um sich Regeln, Normen, Gesetzen und Codices aus Bequemlichkeit (oder aus Angst vor Repressalien) zu unterwerfen. Erst wenn wir uns wieder auf unsere Ursprünge besinnen, den Geist Gottes in und durch uns wehen lassen, werden auch der „alten“ Kirche wieder Flügel wachsen. Es ist Zeit dafür, loszulassen und aufzubrechen, Gottes geist will wirken und seine Wirkung zeigen, wir sollten ihn nicht dabei aufhalten! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s