O sündenkranker Mensch, knie vor Gott hin

Gepostet am

Die Israeliten, die aus der Gefangenschaft zurückgekehrt waren, taten Buße über ihren Ungehorsam und beugten sich vor Gott.

Es sonderten sich die Nachkommen Israels von allem fremden Volk ab und traten hin und bekannten ihre Sünden und die Missetaten ihrer Väter. Und sie standen an ihrem Platz auf und man las vor aus dem Buch des Gesetzes des Herrn, ihres Gottes, drei Stunden lang, und drei Stunden bekannten sie und beteten zum Herrn, ihrem Gott.

Nehemia 9,2 – 3

O sündenkranker Mensch, knie vor Gott hin,
ruf` seinen Namen an, sag` ihm: „Ich bin
von Schuld beladen, hilf mir, Herr!
mach frei mich von der Last, ich bitt` dich sehr!
Ich glaub` an deinen Sohn, der für mich starb,
der als das Opferlamm mir volles Heil erwarb.
Nimm hin mein Leben, dir gehör` ich ganz,
du bist mein Herr und König, meiner Seele Glanz!

Frage: Was sagt uns der heutige Bibelvers im Detail?

Vorschlag: Die aus der Gefangenschaft heimgekehrten Israeliten waren von ihren Sünden überführt und bußwillig. Sie hielten es nicht mehr aus, mit unvergessener Sünde zu leben. Sie bekannten ihre Gewissensnot vor Gott und hörten auf die Worte Gottes, die aus dem Gesetzesbuch vorgelesen wurden, und dann beteten sie zu Gott, ihrem Herrn. – Oh, wenn das doch nur heute auch wieder alle Menschen in unseren Ländern tun würden! Gott vergibt heute noch Sünden, die uns von ihm trennen.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s