Die Erzählungen von der Himmelfahrt Christi

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Die Erzählungen von der Himmelfahrt Christi zeigen eine doppelte Richtung: Einerseits wird Jesus zur Rechten des Vaters erhöht, in den Himmel erhoben und auf eine Stufe mit ihm gestellt, andererseits bleibt er durch seinen Beistand, den Heiligen Geist, bei denen, die auf ihn vertrauen und nach seinem Auftrag in der Welt handeln, als Hilfe und in seiner Kraft gegenwärtig. Jesus ist also nicht einfach „abwesend“, seine spürbare Anwesenheit wird durch die Erfahrung des schöpferischen Gottesgeistes in Verbindung gebracht. Das nimmt zwar nicht die Verantwortung für das eigene Tun und Handeln, aber lässt auf eine belebende und lebendige Unterstützung dabei hoffen. So sind die Jünger einerseits voll selbst verantwortlich, wie sie ihre Aufgabe in und für die Welt erfüllen, andererseits dürfen sie dabei immer auch auf den Beistand des heiligen Geistes vertrauen, der auf den immer wieder eingreift und auf den richtigen weg führt. Heute sind vielleicht die Umstände ganz anders als damals, aber diese Erfahrung teilen die Menschen auch heute noch mit den Jüngern. Es ist die Erfahrung, dass Jesus einem entschwindet und die Nähe und relative Vertrautheit, die es einmal gab, einem ganz abhandenkommt. Das sind Zeiten, in denen Menschen besonders viel fragen, und in Antworten.Sicherheit suchen. Bei aller Schwere solcher Stunden, gilt das Versprechen Jesu auch heute ebenso wie damals: Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, ihr werdet meine Zeugen sein bis an die Grenzen der Erde. Wir die Jünger damals, kann der Mensch heute die Erfahrungen wahrnehmen und gelten lassen, ohne sie in Erklärungen aufzulösen, um in all der Erfahrung offen und empfänglich zu sein für Gottes Heiligen Geist, der nicht nur versprochen ist, sondern schon da ist und stärker wirkt, als der Mensch es erahnen kann! Er muss sich nur darauf auch wirklich einlassen wollen, und dem belebenden göttlichen Atemhauch vertrauen! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s