Das Glaubensbekenntnis und das lebendige Glaubenszeugnis

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Das Glaubensbekenntnis und das lebendige Glaubenszeugnis der ersten Jünger ist nicht nur Fundament für alle künftigen Glaubensgenerationen, sondern vor allem authentische und glaubwürdige Botschaft von Jesus Christus. Alle späteren Gläubigen bauen darauf auf und schließen daran an, werden selbst zum Bekenntnis und zu Zeugen für einen lebenden und lebendigen Glauben. Das gilt auch bis heute. Die Erfahrung aus der Begegnung mit dem Auferstandenen, die Wirklichkeiten von empfangenem und erfahrenem Glauben und das nachvollziehbare Zeugnis darüber, ist gegenwärtigen und zukünftigen Generationen Beispiel und Hilfe, ihre eigene Glaubensidentität zu suchen und finden zu wollen. Für ein solches Glaubensbekenntnis bedarf es keiner besonderen Beauftragung durch die Kirche, denn jeder gläubige Christ ist dazu berufen, erwählt, bestimmt und gesendet, gemäß dem Wort des heiligen Petrus: „Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt!“ (1 Petrus 3,16) So hat das Glaubensfundament der Apostel auch eine enorme Bedeutung und Wirkung auf den eigenen Glauben und leitet dazu an, sich in ihre Nachfolge zu begeben, um selbst zu einem Glaubensboten und einen Glaubenszeugen zu werden. Die Wirkung ist nicht nur eine stärkere Liebe, eine tiefere Hoffnung, eine klarere Erkenntnis und eine bessere Sicht auf die Größe und Herrlichkeit Gottes, sondern vor allem ein freudiges, befreites und erlöstes Leben aus der frohen und froh machenden Botschaft des Heils. Davon der Welt zu verkünden, darf und kann ein jeder. Man muss es nur auch wollen! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s