Gott, der uns berührt und bewegt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns berührt und bewegt, der uns in Bewegung versetzt und zum Loslassen und Losgehen auffordert, der uns einen Auftrag mit auf den Weg gegeben hat, damit wir auch andere dafür bewegen und mitreißen, segne uns, und sende uns seinen Heiligen Geist als Beistand, damit wir auch in Bewegung auf ihn hin bleiben.

Er mache uns bewusst, dass der Weg des Lebens, des Glaubens, der Liebe und der Verkündigung, sich nicht immer als ein bequemer Weg darstellt, auch uneben sein kann, über Höhen und Tiefen führt, und an Grenzen stößt.

Er lasse uns erkennen, dass das kein Grund zur Traurigkeit ist, oder zum Aufgeben verleiten soll, denn solange wir mit ihm in Bewegung bleiben, werden wir auch Grenzen und Schranken überwinden, einen neuen Horizont sehen, und auch unserem Ziel näher kommen, eine bessere Zukunft, die uns von ihm bereitet ist.

Er lasse uns begreifen, dass er uns mit seiner Liebeskraft in Bewegung setzen kann und auch will, damit wir für die Dynamik seines Geistes offen werden und bleiben, und bewegt durch unsere eigene Veränderung und Erneuerung, auch andere dazu bewegen sich zu ändern und erneuern zu lassen.

Er mache uns bereit, uns aus der Erstarrung unseres Lebens zu lösen, uns von ihm in Bewegung versetzen und senden zu lassen, aufzubrechen und loszugehen, um der Welt die frohe und froh machende Botschaft vom Heil zu verkünden, und sie durch unsere bewegende Verkündigung zu bewegen und mitzureißen.

Er segne uns, und bringe uns in Bewegung wie er will, damit wir seine unbedingte und bedingungslose Liebe glaubwürdig in der Welt bezeugen.

Er segne uns, und sein Segen gehe über uns auf wie die Sonne des neuen Morgens.

Er segne uns, erleuchte und erhelle uns, damit wir unser Herz für den Reichtum seiner Gaben öffnen, und uns durch die Dynamik seines Geistes bewegen lassen.

Er segne uns, gebe uns Mut zum Aufbruch, Kraft zur Provokation, Verständnis für die Beweggründe anderer, Trost um mit Enttäuschungen umzugehen, und Liebe, um einander zu vergeben.

Er segne uns, schenke uns Freude seine Nähe immer wieder neu zu suchen und zu spüren, stärke dazu unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen und mache unser Herz von Liebe brennen, damit wir so selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der sechsten Osterwoche, am Gedenktag des Heiligen Athanasius!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s