Gottes Liebe, seine universale Heilszusage gilt ausnahmslos

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gottes Liebe, seine universale Heilszusage gilt ausnahmslos und ohne Einschränkungen, allen Menschen, und sein Heilsplan umfasst die gesamte Schöpfung. Das ist keine Utopie, keine fromme Fantasie, kein religiös-verzücktes Hoffnungsgerede, keine Möglichkeit oder eventuelle Zukunftsperspektive, sondern Gottes unfassbare Realität, seine Verheißung für diese Welt, und seine Wirklichkeit für die ganze Schöpfung, die alle Geschöpfe inkludiert. So unglaublich das auch klingt, und auch wenn sich viele das noch vorstellen können oder wollen, aber Gottes Heil ist nicht nur für eine kleine, elitäre Gruppe gedacht, oder für einen ausgewählten Personenkreis, eine bestimmte Nation oder nur für ein Volk, sondern für alle und jeden. Der Schöpfer liebt nun mal seine Schöpfung, das ist eine Tatsache, und daran führt auch kein Weg vorbei. Während die Freude darüber bei den einen unsagbar groß ist, führt sie bei anderen zu Ablehnung, Trennung und Feindseligkeit. Das ist oft der Grund für Konfrontation, Kollision, Hass und Gewalt, und führt von Verfolgung bis hin zu Kampf und Krieg. Die irrige Annahme, Gott „gehöre“ jemanden, bzw. nur zu jemanden, hat schon in der biblischen Geschichte immer wieder für Spannung, Spaltung und Stimmungsmache gesorgt, und Auseinandersetzungen ausgelöst. Auch heute noch sind Wahnvorstellungen mancher Gruppierungen, Auslöser für jahrzehntelange Fehden und blutige Kriege, obwohl es nur einen Gott gibt, der zwar viele Namen hat, aber sich von niemanden besitzen lässt. Ihm gehört die ganze Schöpfung und alle ihre Geschöpfe, und nicht umgekehrt. Das muss der Mensch in seiner Einfalt erst noch lernen, dann wird die Freude darüber, vom Geist Gottes erfüllt zu sein, auch bedeuten, das Urteil über Andersgläubige Gott zu überlassen. Der Glaube darf nie in eine Kampfhaltung versetzen, sondern muss in eine Bewegung des Friedens gehen. Nur dann wird man seinem Glauben auch gerecht werden, und auf eine ehrliche Art und Weise Gott loben und preisen können. Gott hat eine Idee von seiner Welt, einen Traum vom Menschen, einen Plan für jede und jeden Einzelnen, und er ist jedes Mal einzigartig und einmalig. Unsere wichtigste Aufgabe ist es, diesen Traum und diesen Plan auch Wirklichkeit werden zu lassen. Dazu sind alle aufgefordert! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s