Wenn Menschen die Möglichkeiten erkennen

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Wenn Menschen die Möglichkeiten erkennen, die sich ihnen bieten, und dabei die Chance ergreifen, umzukehren, sich zu bekehren und Christen zu werden, dann sollten aber auch Christen die vielen Möglichkeiten und Chancen wahrnehmen, um umzukehren und wieder Menschen zu werden. Wenn Nichtgläubige zum Glauben kommen, ihn annehmen und ihn bekennen können, dann sollten sich aber auch Christen daran ein Beispiel nehmen, und in der Welt den Glauben erlebbar bekennen. Wenn Menschen Zeugnis für die Liebe Gottes ablegen können, dann sollten gerade auch Christen als Zeugen in der Welt auftreten, um die Liebe Gottes zu verkünden. Wenn Menschen sich öffnen und einander aufgeschlossen in Verschiedenheit begegnen können, dann können aber auch Christen offen auf einander zugehen und einander im Glauben begegnen. Christsein heißt in erster Linie Mensch sein, menschlich sein, in Bewegung bleiben, Offenheit zeigen, den Glauben leben, Hoffnung schenken, Liebe geben, auf Gott vertrauen, und im Nächsten die Schwester, den Bruder erkennen. Ein Christ zu sein bedeutet nicht, sich von der Welt zurückzuziehen, sich für etwas „Besseres“ zu halten, abzusondern, für sich zu bleiben, sondern hinauszugehen, neue Wege zu suchen und neue Pfade zu beschreiten, um den Menschen die frohe und froh machende Botschaft nahe zu bringen, ihnen die Schönheit des Glaubens zu zeigen und zu vermitteln, wie bereichernd es sein kann, sich auf Gott einzulassen. Christsein heißt, das Leben wählen, den Glauben leben, aus der Hoffnung schöpfen und in der Liebe bleiben – und das muss auch sichtbar, erkennbar, erlebbar und erfahrbar für andere sein. Als Christen heute, sollten wir uns an den ersten Christen orientieren, um neu zu lernen unser Christsein zu leben. (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s