Gott, der weiß wie schwer wir uns manchmal mit dem Glauben

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der weiß wie schwer wir uns manchmal mit dem Glauben, der Hoffnung und der Liebe tun, wie oft wir versucht sind, aufzugeben und alles hinzuschmeißen, weil wir keinen Ausweg mehr sehen, die Zweifel immer größer werden, und auch der negative Einfluss von außen immer stärker wird, segne uns, erfülle uns mit seiner unbedingten Liebe, und lasse uns seine Treue gerade in Krisensituationen besonders stark spüren.

Er mache uns bewusst, dass ein gelebter und lebendiger Glaube immer wieder eine Herausforderung ist, nicht um Zweifel in uns zu schüren, sondern uns aus der Lethargie und Teilnahmslosigkeit zu wecken, die uns oft überkommt, wenn wir zu sehr in die Routine verfallen.

Er lasse uns erkennen, dass uns ein gelebter und lebendiger Glaube immer wieder vor Aufgaben stellt, nicht um daran zu scheitern, sondern um daran zu wachsen und zu reifen, das Vertrauen zu stärken und die Hoffnung aufzubauen.

Er lasse uns begreifen, dass ein gelebter und lebendiger Glaube eine Lebenseinstellung und Herzenshaltung ist, die Krisen überwindet und aus der Erfahrung des Ostermorgens heraus die Gewissheit schenkt, von ihm nicht allein gelassen zu werden, sondern in seinen liebenden Armen immer Geborgenheit zu sein.

Er mache uns bereit, selbst in dunklen Zeiten das Licht seiner Liebe zu sehen, durch den Glanz der Auferstehung aus den Schatten unserer Angst herauszutreten und unsere Furcht zu überwinden, was immer auch geschieht, am Glauben festzuhalten, und aus der Hoffnung des Osterereignisses heraus, das Leben mit ihm zu wagen.

Er segne uns an diesem österlichen Tag mit festlicher Freude, und lasse uns aus der Kraft des Heiligen Geistes, seine Nähe und Gegenwart erfahren.

Er segne uns, werde uns zum Licht in der Finsternis, zum Halt in der Orientierungslosigkeit, zum Frieden in der Hektik unseres Seins und zum Weg in eine neue, bessere Zukunft.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und entzünde die Flamme seiner Liebe in uns neu, damit wir selbst zum Segen werden. Allen Freunden einen gesegneten dritten Ostersonntag – „Misericordias Domini“!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s