Könnt ihr die frohe Menge sehn

Gepostet am

Die große Menge der Menschen, die Jesus in die Stadt Jerusalem begleitete, war begeistert von diesem Mann mit göttlicher Autorität.

Und die vorangingen und die nachfolgten, schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Gelobt sei das Reich unseres Vaters David, das da kommt! Hosianna in der Höhe!

Markus 11,9 + 10

Könnt ihr die frohe Menge sehn,
die nach Jerusalem will gehn?
Laut jubelnd säumen sie den Weg,
herunter von des Ölbergs Steg.
„Hosianna dir, du Davidssohn,
du König auf dem Himmelsthron,
du Friedensbringer, Ehre dir –
die Herrlichkeit des Herrn ist hier!“

Frage: Was trieb diese Menschenmenge an, dem Sohn Gottes derart zuzujubeln?

Vorschlag: Viele hatten gesehen, wie er Kranke heilte, wie er Tote auferweckte und gebundene Menschen befreite. Sie dachten, er würde das Land Israel von den Römern befreien. Aber Jesu Reich ist nicht von dieser Welt. Dies sagte er einige Tage später zu Pilatus, zu dem Mann, der ihn schließlich zum Tode verurteilte. Jesus hat eine wunderbare, göttliche Autorität. Wohl uns, wenn wir uns diesem Gottessohn unterstellen!

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s