Gott, dessen liebenden Arme ausgebreitet sind

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, dessen liebenden Arme ausgebreitet sind, um uns bei sich aufzunehmen und uns halt zu geben, dessen Geist uns führt, wenn wir es zulassen geleitet zu werden, dessen Liebe uns durchdringt, wenn wir bereit sind, ihm unser Herz zu öffnen, und der uns eine bessere Zukunft schenkt, wenn wir es wollen und ihm vertrauen, segne uns, und gebe uns den Mut des Glaubens, und die Kraft der Hoffnung.

Er mache uns bewusst, dass er nicht aufhört an uns zu glauben, weil er uns zutraut, trotz aller Brüche und allem Scheitern, neu anfangen zu wollen, um das Antlitz der Erde zu verändern.

Er lasse uns erkennen, dass er immer an unserer Seite steht, auch wenn wir es manchmal nicht wahrnehmen wollen oder können, aber er sich uns immer dann erfahren lässt, wenn wir vor Entscheidungen stehen und und dabei Hilfe brauchen.

Er lasse uns begreifen, dass er um unser Gestern ebenso weiß, wie um unser Heute und auch um unser Morgen, er unsere Fehler kennt, wie auch unsere Schuld, aber sie uns weder vorhält noch uns dafür verurteilt, weil er in seiner Güte und Barmherzigkeit verzeiht, das Leben für uns will, und für uns schon ein Übermorgen vorbereitet hat, eine Zukunft, die jetzt beginnt.

Er mache uns bereit, auf dem Weg mit ihm zu bleiben, unbeirrt mit ihm zu gehen, an ihm festzuhalten, was immer auch geschieht, denn er ist das Licht auf unseren Pfaden, der Weg, die Wahrheit und das Leben für jeden, der ihm vertraut und an ihm glaubt!

Er segne uns, lasse uns das Licht seiner Liebe für uns wahrnehmen, und daraus Hoffnung schöpfen für unser Leben.

Er segne uns, lasse uns seinen Willen tun und unsere Aufgabe in dieser Welt erfüllen, indem wir unserer Berufung folgen und die frohe und froh machende Botschaft in der Welt durch vorleben verbreiten.

Er segne uns, wie er es uns verheißen hat, wie es die Propheten und Heiligen bezeugen, wie er Sündern verzeiht, und Gescheiterte aufrichtet, wie er Kranke heilt und Suchenden den Weg weist, wie er Irrende zur Umkehr bewegt und Pilger auf ihrer Reise begleitet.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, gebe unserer Hoffnung Kraft, lasse unser Vertrauen wachsen, und entzünde in unseren Herzen die Flamme seiner Liebe neu, damit wir selbst zum Segen werden, in einer Welt, die seinen Segen so sehr braucht und darauf wartet!

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der fünften Woche in der vorösterlichen Besinnungs- und Bereitungszeit, am Gedenktag der Heiligen Mathilde!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s