Gott, der unsere Vergangenheit sieht

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der unsere Vergangenheit sieht, der unsere Gegenwart kennt, und der uns eine neue Zukunft bereitet hat, die alle unsere Vorstellungen und Erwartungen übertrifft, weil er uns liebt und uns aus dem Klammergriff des Alten lösen will, um hier und jetzt das Neue mit uns zu beginnen, segne uns, gebe uns Mut und Kraft loszulassen und aufzubrechen.

Er mache uns bewusst, dass kein Neuanfang leicht sein wird, aber was wir dadurch erreichen weit wertvoller ist und besser sein wird, als wir es uns auch nur vorstellen oder erträumen können.

Er lasse uns erkennen, dass jeder Aufbruch auch ein Schritt ins Ungewisse ist, aber wir in ihm die Sicherheit haben, von ihm gehalten und getragen zu werden, und nie tiefer fallen zu können, als in seine liebende Arme, die uns wieder aufrichten und unseren Füßen festen Boden geben.

Er lasse uns begreifen, dass die Entscheidung nun bei uns liegt, ob wir ihm vertrauen und das Wagnis Zukunft mit ihm eingehen wollen, oder ob wir uns weiterhin vom Alten quälen und beeinflussen lassen, uns damit arrangieren, und dann später über die entgangenen Chancen und Möglichkeiten jammern und klagen wollen.

Er mache uns bereit, unterwegs zu bleiben auf dem Weg mit ihm, uns dabei auszuhalten und nicht immer nur davonzulaufen, die Ängste und Zweifel ernst zu nehmen, aber uns nicht von ihnen manipulieren zu lassen, die Augen zu öffnen um den neuen Horizont zu sehen, das Leben zu wählen und uns nach einer besseren Zukunft auszustrecken.

Er segne uns und sende uns, lasse uns unsere Berufung erkennen, annehmen und leben, und führe uns auf den Weg, den er für uns vorgesehen hat.

Er segne uns, bewahre uns in der Treue zu seinem Wort und in der Gemeinschaft mit ihm und allen Glaubenden.

Er segne uns, und erhalte uns und alle, die ihm suchen in seiner Liebe, ergreife uns und mache uns ergriffen, damit wir, vom Alten gelöst und aus der Vergangenheit befreit, das Neue mit ihm wagen.

Er segne uns, lasse uns aufbrechen und umkehren zu seiner Wahrheit, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, und gebe dem Feuer unserer Liebe neue Kraft, damit wir selbst zum Segen werden in der Welt.

Allen Freunden, einen gesegneten Sonntag „JUDICA“, den fünften Sonntag der vorösterlichen Besinnungs- und Bereitungszeit!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s