Wenn die Ungeduld um sich greift

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Wenn die Ungeduld um sich greift, und stärker wird als das Vertrauen, dann ist dabei die Unvernunft meist größer als die Vernunft. Eine Erfahrung, die wahrscheinlich jeder schon einmal gemacht hat. Oft eine bittere Erfahrung, und dennoch hat der Mensch daraus nicht gelernt. Immer wieder ist er versucht, alles im Leben zu beschleunigen, alles schneller zu machen, als gäbe es kein Morgen, selbst die Zeit voraus zu drehen, wenn es ginge. Dabei verliert er nicht nur den Blick auf das Wesentlich und das Wichtige, und sieht das innere und äußere Wachsen nicht mehr, sondern läuft auch Gefahr, sich selbst zu überholen und zu verirren. Die Folgen einer zu „extremen“ Beschleunigung sind oft schon absehbar, aber ein Anhalten, ein Innehalten, sind nur selten eine Option, und wenn, dann erst, wenn es zu spät ist, weil man gar nicht gemerkt hat, wie einem der Zug, auf den man aufgesprungen ist, mit ins Verderben zieht. Auch die Bibel weiß davon zu berichten, und oft scheint es so, als würde sich die Geschichte wiederholen. Statt Gott zu vertrauen und darauf zu warten, dass sich Zukunft erfüllt, die bereits begonnen hat, haben die Menschen sich ihre eigenen „Götter“ gemacht, die sie verehren und anbeten, weil sie schnelleres Vorwärtskommen versprechen, selbst wenn sie nichts davon einhalten können. Damals war es ein goldenes Kalb, heute sind es Erfolg, Macht, Ansehen, Geld und vieles mehr, das einen in Beschlag nehmen will, und zum unvernünftigen Handeln verführt. Das Ergebnis des unvernünftigen Handels, war, laut Bibel, keine Beschleunigung, sondern eine vierzigjährige Verzögerung. Kein guter Tausch! Zukunft passiert jetzt, beginnt im Jetzt, aber ist eben auch Zukunft und muss erst werden. Geduld ist dabei ebenso wichtig, wie Gottvertrauen. Nur Gott kann vor dieser Gefahr behüten; wenn man Gott Gott sein lässt, und auch zulässt, dass er wirkt und handelt, gibt es keine anderen Götter, keine Götzen. (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s