Gott, der nicht nur die Welt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der nicht nur die Welt, sondern seine ganze Schöpfung und all ihre Geschöpfe, somit auch uns, erneuert und zu neuem Leben erweckt und berufen hat, damit das Leben lebt, und wir nicht in der Mutlosigkeit und Freudlosigkeit einer schmerzenden Vergangenheit hängen bleiben, segne uns, und befreie uns aus der Versklavung des Alten, damit wir uns für das Neue öffnen.

Er mache uns bewusst, dass Kränkungen und Verletzungen nur das Leben beeinträchtigen, die Freude trüben, und den Frieden gefährden, weshalb er dem ein Ende setzen will, indem er die Vergangenheit abschließt, und uns einen Neubeginn schenkt, damit wir uns des Lebens wieder freuen können.

Er lasse uns erkennen, dass er jeden von uns dazu einlädt, als Teil der neuen Schöpfung daran mitzubauen, mitzuwirken und sie mitzugestalten, denn es ist unsere Welt, und sie soll freundlicher, lebenswerter und liebenswerter für alle sein und werden.

Er lasse uns begreifen, dass unser Mittun und unsere Mithilfe gefragt ist, damit die Welt jeden Tag schöner und besser wird, Trübsal ein Ende findet, und die Traurigkeit in Freude gewandelt werden kann, denn dazu hat er uns auch berufen und bestimmt, und hat uns diese Welt anvertraut, um sie zu unserer Welt zu machen.

Er mache uns bereit, nicht mehr länger übervorsichtig, ängstlich und mutlos zu sein, gleichsam schallgedämpft, sondern davon befreit und erlöst als neue Menschen zu leben, jeden Tag als ein Geschenk zu betrachten, und uns daran zu erfreuen, dass das Leben wieder lebt, weil wir selbst lebendig geworden sind.

Er segne uns, erfülle uns mit Mut und Kraft, lasse in uns die Freude wachsen und gebe uns Gelassenheit, damit trübe Zeiten nicht länger unser Leben bestimmen.

Er segne uns und helfe uns dabei, unsere Vergangenheit abzuschließen, sie nicht weiter unser Leben beeinträchtigen zu lassen, und befreie uns aus der Versklavung der Kränkungen, Verletzungen und Enttäuschungen.

Er segne uns, begleite uns, wohin wir auch gehen, behüte uns, was auch immer geschieht, bewahre uns, wie sein Heilsplan es für uns will, und erneuere uns so, wie er es für richtig hält und für uns vorgesehen hat.

Er segne uns, sei mit uns und mit allen, die uns am Herzen liegen, mit allen, die sich noch nicht trauen neu zu werden, mit allen, die noch auf der Suche sind, und umfange mit seiner Liebe alle, an die keiner denkt.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, festige unser Vertrauen, und lasse die Flamme seiner Lieben in uns brennen, damit wir selbst zum Segen werden, Grenzen und Schranken überwinden, einen neuen Horizont sehen, und an einer neuen Welt mitbauen.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der vierten Woche in der vorösterlichen Besinnungs- und Bereitungszeit, am Gedenktag der Heiligen Perpetua und der Heiligen Felizitas!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s