Gott, der uns immer wieder die Möglichkeit bietet

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns immer wieder die Möglichkeit bietet, als neue Menschen zu leben, indem wir umkehren, das Alte loslassen, ablegen, was uns daran hindert, und den Weg gehen, der uns in seine liebevollen und versöhnlichen Arme zurück führt, wo er auf uns wartet, um mit uns ein Fest der Freude zu feiern, segne uns, und helfe uns dabei, auch wirklich als neue Menschen einer neuen Schöpfung zu leben.

Er mache uns bewusst, dass es für ihn keine endgültige Trennung von uns gibt, weil er immer seine Tür für uns offen hält, wenn wir zu ihm zurückkommen wollen, und auch den Weg nicht scheuen, der „Entschuldigung“ heißt. Er lasse uns erkennen, dass er niemanden von uns restlos abgeschrieben hat, auch dann nicht, wenn wir uns von ihm bewusst abgewendet, und von ihm weggegangen sind, um ein „anderes“ Leben zu führen, denn er weiß wie wir sind, und lässt uns immer die Option offen, umzukehren, wenn wir erkannt haben, ohne ihn nicht leben zu können.

Er lasse uns begreifen, dass vor ihm keiner von uns besser oder schlechter ist, er auch niemanden von uns bevorzugt oder benachteiligt, weil er jeden von uns als sein Kind angenommen hat, uns liebt, so wie wir sind, und uns mit seinen Gaben im gleichen Maß beschenkt, und mit seinem Segen ausgestattet hat.

Er mache uns bereit, den richtigen Zeitpunkt zu finden, um zu ihm aufzubrechen und umzukehren, gebe uns den Mut, den ersten Schritt auf ihn zu auch zu gehen, lasse uns bei sich ankommen, und nehme uns wieder bei sich auf.

Er segne uns, durch sein Wort der Hoffnung, durch seinen Geist der Wahrheit und durch sein Sakrament des Lebens.

Er segne uns, durch seine Gemeinschaft mit uns, und lasse uns seine Liebe spüren. Er segne uns, mache uns bereit, zu neuen Menschen seiner neuen Schöpfung zu werden, und die Freude darüber in die Welt zu tragen.

Er segne uns, öffne unseren Mund, damit in der Welt bekannt wird, zu welcher Fröhlichkeit sein Segen uns befreit hat.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, nähre unser Vertrauen in seine Versöhnungsbereitschaft, und mache unser Herz voll Liebe brennen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten vierten Sonntag der vorösterlichen Besinnungs- und Bereitungszeit, am Sonntag „LAETARE“, am Gedenktag des Heiligen Fridolin von Säckingen!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s