Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden!

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden! Das ist der Lauf des Lebens, die Evolution, das Wachstum von einer Lebensform in die Nächsthöhere, die Entwicklung des Menschen und das Leben der Welt. Alles ist, wie es ist und sein soll, denn der schöpferische Finger Gottes zeigt auf den Menschen, führt in aus seiner Vergangenheit, in seine Gegenwart, und darüber hinaus. Der Mensch ist nicht, wie Teilhard de Chardin schreibt: geworfen in eine Welt, in der er ohne Liebe lebt und ohne Würde stirbt, sondern dem ewigen Werden eingegliedert, dem Lernen unterstellt, und letztendlich zu einer neuen Schöpfung geführt. Altes muss vergehen, damit auch wirklich Neues entstehen kann, das heißt nicht, das Alte zu vergessen, aber ihm einen anderen Stellenwert zuzuordnen. Hier geht die biblische und die menschliche Geschichte konform, und stimmt in vielen Bereichen überein. So wie im AT das Manna, das Brot vom Himmel, versiegt, als das selbstgeerntete Korn den Hunger stillt, und neues, befreites Leben möglich macht; so ist im NT der Mensch, durch den Tod und die Auferstehung Jesu, von Schuld befreit und mit Gott versöhnt, zu neuem Leben erstanden, zu einer neuen Schöpfung geworden. Und jetzt ist die Zeit gekommen, wo der Mensch selbst die Verantwortung trägt für sein Tun und Handeln, denn befreit, erlöst und versöhnt, als neues Geschöpf in einer neuen Schöpfung, ist er ja schon. Denn er kann nicht immer nur vom „Manna“ leben, und nicht stets darauf bauen, dass ihm Erlösung und Versöhnung durch Jesus geschenkt wird, sondern muss sich selbst darum bemühen, das Brot des Lebens zu erhalten, um zur Nahrung für andere zu werden, und als versöhnter Mensch selbst zum „Versöhner“ zu werden, damit Frieden um und durch ihn entstehen kann. „In christo nova creatura“ – „In Christus sind wir eine neue Schöpfung“, also sollten wir uns auch darum bemühen, es auch zu bleiben. Es liegt an uns, was wir aus dem Geschenk machen, wie wir die „neue Schöpfung“ gestalten! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s