Gottes Wort kehrt nicht leer und unerfüllt zu ihm zurück

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gottes Wort kehrt nicht leer und unerfüllt zu ihm zurück, sondern wirkt und bewirkt, wozu er es ausgesandt hat! Daran kann sich jeder Mensch ein Beispiel nehmen, denn diese Welt ist erfüllt mit leeren, inhaltslosen Worten, die weder wirken noch etwas bewirken. Oft reden die Menschen, doch sie sagen nichts; wenn sie etwas zu sagen haben, dann meist in vielen Worten, wobei niemand mehr zuhört; und wenn dann endlich auch jemand hören und zuhören will, dann haben die Worte kein Gewicht. Der Mensch hat offensichtlich in seiner Entwicklung versäumt, sich mit seinen Worten auseinanderzusetzen, und ihnen Inhalte und Kraft zu geben. Die Weisheit der Alten: Sage, was dir auf dem Herzen liegt, aber denke, bevor du sprichst!, hat sich leider nicht bis in die Gegenwart durchgesetzt. Der Mensch schweigt, wenn er reden sollte, und redet, wenn es besser wäre zu schweigen um zuzuhören. Um den Worten Wert, Sinn und Gewicht zu geben, braucht es nicht viel, nur die Überlegung, was es bewirken soll, und das Verständnis, ob es auch so beim anderen ankommt. Gottes Wort ist da schon ganz anders. Es ist nicht leer, sondern sehr lebendig und auch kraftvoll, selbst wenn es so leise kommt, wie der Morgentau auf dem Gras. Es ist kein Wort, das nur streift und dann wieder abhebt, sondern ein Wort, das in den Menschen eindringen will,in sein Herz, sich mit ihm verbinden will, um genau dort zu treffen und zu wirken, zu wachsen und zu reifen, damit es Frucht bringt. Der Mensch ist die Erde, die es aufnimmt, die es in sich wurzeln und aufgehen lässt. So kann in ihm reifen, was gut und heilig ist und dem Leben dient. Ob der Mensch auch empfänglich ist dafür, das ist nun die entscheidende Frage, die sich jeder aber selbst beantworten muss. Wir sollten lernen, zuzuhören um zu verstehen, und nicht um eine Antwort zu geben, die nicht notwendig ist. Auf Gottes Wort zu hören, zeigt sich im Tun und im Unterlassen, in der Wirkung und in der Reaktion! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s