Wenn du angekommen bist

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Wenn du angekommen bist, dann erinnere dich, woher du kommst, und wer dich hier her geführt hat! Panta Rhei – alles fließt, alles regt sich, alles bewegt sich, nichts bleibt wie es war, das Leben, die Zeit, alles befindet sich immer irgendwie in Bewegung, ein ständiges Losgehen und wieder Ankommen. Was bleibt, sind die Erinnerungen, und das Wissen, wo man das erste Mal aufgebrochen ist, um einen Weg zu gehen, der immer ein Ankommen garantiert. Egal, wie der Weg auch weitergeht, nie soll man vergessen, dass am Anfang die Befreiung durch Gottes Liebe, Güte und Barmherzigkeit stand. Die Erfahrungen von Bedrängnis und Ohnmacht, von Not und Elend, von Schuld und Versagen, die Erinnerung an den Tiefpunkt des eigenen Lebens, an Gottes Rettung, seine Vergebung, Versöhnung und Erneuerung, und den geführten Weg sind fundamental für Glauben und Leben, und eine lebendige Beziehung zu Gott. Die unvergessene Erfahrung des Schweren weckt den Grundton der Dankbarkeit und Gottverbundenheit. Sie lässt mit den Lippen bekennen und im Herzen glauben. Wenn man mit dem Herzen glaubt, vertraut man sich grundsätzlich und immer wieder neu dem an, was und woran man glaubt, dem an, dem man glaubt. Das ist eine entscheidende Perspektive, in die man glaubend und suchend weitergehen kann. Was man nicht bekennt, woran man sich nicht erinnert, wird man auch nicht lebendig glauben. Wenn der Glaube erst einmal sprachlos, herzlos und erinnerungslos geworden ist, trägt er nicht mehr. Dabei ist es lebenswichtig, dass das Leben und der Glauben innig miteinander verbunden bleiben und sich nicht voneinander trennen. Glauben, Vertrauen Einlassen auf den Weg, sind eine Beziehungswirklichkeit. Ein Mensch der das auch so lebt, wird sehen und wissen, wie er weiterhin tun, gehen und geben kann! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s