Gott, der weiß wie zerstreut und zerrissen unsere Herzen oft sind

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der weiß wie zerstreut und zerrissen unsere Herzen oft sind, weil wir nicht wissen, was wir wollen und tun sollen, was uns wichtig und wertvoll ist, wofür wir uns entscheiden sollen, und wie wir unser Leben gestalten können, damit es gelingt, segne uns, lasse uns seine Liebe spüren, seine Gegenwart fühlen und um seine Nähe wissen, damit wir eine Entscheidung treffen können, die unserem Leben Sinn gibt.

Er mache uns bewusst, dass er für uns unfassbar ist, aber uns immer wieder Zeichen seiner Nähe gibt und uns seine Gegenwart spüren lässt; er für uns nicht verfügbar ist, aber us dennoch begegnen möchte, weil wir für ihn wichtig und wertvoll sind, und er uns seine Liebe nicht vorenthalten will.

Er lasse uns erkennen, dass wir ihn weder festhalten noch einsperren, weder für unsere Ziele und Zwecke missbrauchen, noch ihn für unsere Ideen einspannen können, denn er ist weit größer als wir es erahnen, und mächtiger als wir es uns vorstellen, und ist uns doch näher, als wir uns erträumen.

Er lasse uns begreifen, dass wir ihn nicht vereinnahmen, sondern nur versuchen können, ihn in uns Raum zu geben, damit er darin einziehen und wohnen kann, und wir aus seiner Wirklichkeit heraus, ein Leben führen und gestalten, wie es seinen Vorstellungen für uns entspricht.

Er mache uns bereit, auf ihn zu hören, immer wieder neu die Schlichtheit und Größe zu verstehen, zu der wir fähig sind, weil er uns befähigt hat, weil er uns ein Herz geschenkt hat, das ungeteilt in seiner Gegenwart leben kann, von Augenblick zu Augenblick, von jetzt an bis in die Ewigkeit.

Er segne uns, führe und begleite uns, mit seinem rettenden Wort, seiner befreienden Liebe, und seiner heilenden Barmherzigkeit.

Er segne uns, öffne unsere Augen für die Schönheit seiner Werke, öffne unsere Herzen für seine Wirklichkeit, und öffne unseren Geist, damit wir seine Unfassbarkeit begreifen.

Er segne uns, sei mit allen, die sich freuen können, und richte die Traurigen und Trauernden auf durch seinen Trost.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, gebe unserer Hoffnung Kraft, mache uns mutig ihm zu vertrauen, und lasse die Flamme seiner Liebe in uns brennen, damit sein Licht in diese Welt strahlt, und wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Dienstag, der fünften Woche im Jahreskreis!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s