Gott, der auch noch dann treu zu uns steht

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der auch noch dann treu zu uns steht, und uns seine Liebe schenkt, wenn wir untreu sind, weil wir mit Schwierigkeiten konfrontiert werden, mit Problemen zu kämpfen haben, uns Anfeindungen und Anfechtungen ausgesetzt sehen, oder uns Argumente ausgehen, wenn wir nach unserem Glauben gefragt werden, segne uns, und helfe uns dabei, auch dann an seine Liebe zu glauben und daran festzuhalten, selbst wenn uns scharfer Wind aus unterschiedlichen Richtungen ins Gesicht bläst.

Er mache uns bewusst, dass der Glaube kein Schönwetterprogramm ist, das nur dann gilt, solange alles „glatt“, ruhig und ohne gröbere Auseinandersetzungen läuft, und man nicht mit Schwierigkeiten, Problemen oder Widerständen oder zu rechnen hat.

Er lasse uns erkennen, dass das Leben, und der Glaube gehört dazu, nun mal kein Ponyhof ist, wo sich alles immer nur friedlich, lieblich und fein darstellt, sondern es ebenso Höhen und Tiefen gibt, Konfrontationen, Prüfungen und Meinungsverschiedenheiten eingeschlossen sind, man Gegenargumente zu erwarten hat, und die eigene Meinung und Haltung oft in Frage gestellt wird.

Er lasse uns begreifen, dass er treu zu uns hält, hinter uns steht, und uns seinen Geist sendet, der uns Mut macht und uns stärkt, wenn wir uns dem Leben stellen und das Wagnis Glauben eingehen, uns auf ihn einlassen und verlassen, und standhaft bleiben, was immer auch geschieht.

Er mache uns bereit, alle Kräfte die wir haben und die in uns wohnen, zu mobilisieren, um den eingeschlagenen Kurs und den begonnenen Weg, für den wir uns entschieden haben, fortzusetzen, und bewahre uns vor falschen Eitelkeiten, grober Selbstüberschätzung, und auch tödlicher Resignation.

Er segne uns, lasse seine Güte über unserm Leben stehen, erleuchte und durchdringe uns, unser Wollen und Handeln, damit unter uns wächst, was gut und heilig ist.

Er segne uns und unser Leben mit den Gaben, die er uns gibt, mit den Aufgaben, die er uns zutraut, mit der Liebe und Treue, die er uns ungebrochen schenkt.

Er segne uns, lasse uns seinen Segen mit empfänglichem Herzen annehmen, seinen Geist in uns wirken, der uns standhaft macht und treu, loyal und bereit, auch in schwierigen Zeiten ihm zu vertrauen.

Er segne uns, mehre unseren Glauben, gebe unserer Hoffnung Kraft, lasse unsere Zuversicht wachsen, und entzünde die Flamme der Liebe in unseren Herzen neu, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Dienstag, der dritten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Timotheus und des Heiligen Titus (Apostelschüler und Bischöfe)!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s