Der Glanz eines Staates

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Der Glanz eines Staates, einer Stadt, einer Gemeinde, einer Gesellschaft, oder kirchlichen Gemeinschaft, ist nicht die schiere Größe und daraus resultierend Macht und Einfluss, es ist nicht das wirtschaftliche Florieren, und auch nicht die ökonomische Absicherung, auch nicht die Menge an Menschen, ihre Leistungen, was sie zustande bringen, erschaffen, aufbauen oder errichten, sonder es ist ihre Gesinnung, ihre Gerechtigkeit, ihr soziales gemeinschaftliches Denken und miteinander Umgehen, und ihre Barmherzigkeit und Güte. Das ist keine trübe Funzel, sondern einer lodernde Flamme, eine großartige und enorme Energiequelle für alle, denen Anonymität, eine kinder- und lebensfeindliche Einstellung, und die Ausgrenzung von „besonderen“ Menschen oder Randgruppen nicht gleichgültig sind, sondern die durch ihr Handeln auch bezeugen, dass gemeinschaftliche Ressourcen nur dann ihren Zweck erfüllen, wenn sie auch für alle zugänglich sind, und für alle gleich erreichbar. Das friedliche, respektvolle Zusammenleben der Menschen ist wohl etwas vom Schwersten, aber Spannungen können dahingehend überwunden werden, wenn man sich genau ansieht, wer welche Gaben erhalten hat, wie man sie miteinander sinnvoll nutzen und einsetzen kann, und vor allem, dass keine Fähigkeiten des Einzelnen, mehr wert sind, als die der Anderen. Eifersüchtiges Gegeneinander ist dabei fehl am Platz. Sondern ein geschwisterliches Miteinander ist gefragt, indem man sich bewusst wird, dass all die guten Fähigkeiten ein Geschenk des einen Gottes sind und viel weniger der Eigenverdienst. Gott beschenkt uns mit seinen Gaben, damit sie anderen nützen. Vielleicht sind wir uns unserer Gaben gar nicht bewusst genug, und deshalb ist der Glanz unserer Gemeinschaften eher dürftig als klar strahlend? Wir können es ändern, die Fähigkeiten dazu haben wir ja bereits alle erhalten! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s