Gott, der uns das Leben geschenkt und in seiner unendlichen Liebe erneuert hat

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns das Leben geschenkt und in seiner unendlichen Liebe erneuert hat, damit wir, erwählt für die Ewigkeit, als sein Volk beginnen, auch nach seinem Plan zu leben und unser ganzes Leben danach auszurichten, segne uns, und erfülle uns mit seiner Weisheit, damit wir vertrauensvoll unser Ja dazu aussprechen.

Er mache uns bewusst, dass er uns schon vor unserem Sein gedacht hat, und jeder Mensch ein guter Gedanke ist, auch wenn es manchmal schwer fällt, es zu erfassen oder zu verstehen.

Er lasse uns erkennen, dass wir zwar viel von ihm wissen, mehr noch von ihm erahnen, seine Näher erfahren und seine Gegenwart spüren können, aber er letztlich immer noch ein unfassbares, unbegreifliches und nicht vereinnahmbares Geheimnis ist und bleibt, dem wir nur versuchen können, uns in Gedanken, Worten und Werken zu nähern.

Er lasse uns begreifen, dass er immer um uns ist, zum Greifen nahe, auch wenn wir ihn manchmal nicht verstehen, aber wir können ihn in unserem Herzen „nur“ einen Platz einzuräumen, damit er in uns Einzug halten und darin Wohnung nehmen kann, wohl wissend, dass wir ihn nie in seiner Ganzheit erkennen werden, aber hoffend, seine Wirkung zu spüren.

Er mache uns bereit, den oft mühsamen Weg der Erkenntnis zu gehen, seiner Weisheit zu folgen, auf sein Wort zu hören und das Leben mit ihm zu wagen; bewahrt vor vermeintlichen Sicherheiten, ihn gefunden zu haben, und erhalten in der tiefen Sehnsucht nach seiner Wirklichkeit.

Er segne uns, lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig. Er segne uns, sei Licht auf unserem Weg, auch auf unseren Umwegen und Irrwegen. Er segne uns, nehme uns bei der Hand und lasse uns seiner Nähe spüren.

Er segne uns, sei der Raum zwischen gestern und morgen, die Zeit für tiefe Atemzüge der Seele, und die Weite unseres Herzens.

Er segne uns, mehre unseren Glauben, stärke unsere Hoffnung, lasse unser Vertrauen wachsen, und nähre unsere Liebe mit dem Feuer seines Geistes, damit wir selbst zum Segen werden!

Allen Freunden, einen gesegneten zweiten Sonntag nach Weihnachten, am Gedenktag des Heiligen Antonius!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s