Gott, der uns Wege des Heils zeigt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns Wege des Heils zeigt, und uns immer wieder einen Neubeginn ermöglicht, um unsere zerstrittene und in Unfrieden lebende Welt im Frieden vor ihm zu versammeln, der unserer Hoffnung auf Erlösung einen festen Grund gibt, und unsere Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit stillt, der unserem ungeduldigen Erwarten sein Kommen verheißt und uns Befreiung schenkt, segne uns, und helfe uns als neue Menschen vor ihm zu leben und dabei unsere Menschlichkeit zu entfalten.

Er mache uns bewusst, dass unser Wunsch nach einem erfüllten Leben kein Wunschtraum bleiben muss, kein Lebenstraum der sich nicht erfüllen lässt, wenn wir bereit dazu sind, ihn in und an uns wirken zu lassen, und ihm in uns Raum zu geben, damit seine Liebe sich entfalten und uns ganzheitlich verändern kann.

Er lasse uns erkennen, dass es nicht viel dazu braucht, um unsere oft verworrene Lebensgeschichte zu einer Heilsgeschichte zu machen, nur unser Zutrauen in seine Nähe, unser Vertrauen in seine Gegenwart, unser Hoffen auf seine Hilfe, und unseren Glauben daran, gewandelt werden zu können.

Er lasse uns begreifen, dass nur ein Herz voll Liebe mehr zu erreichen vermag, als wir es mit unserem Verstand erfassen können, und solange wir in seiner Liebe bleiben, auch unser Geschichte noch nicht fertig geschrieben ist, denn er beginnt mit uns immer wieder ein neues Kapitel, einen neuen Abschnitt, das Ende ist noch offen, unsere Zukunft noch am Werden, und selbst wenn wir einen Punkt setzen, wandelt er es in ein Komma.

Er mache und bereit, sein Kommen als Anlass zu nehmen, uns mit unseren Lebensräumen und Lebensträumen auseinander zu setzen, unsere Wünsche, Visionen und Vorstellungen seiner Wirklichkeit gegenüber zu stellen, sie auch zu überdenken und zu relativieren, gegebenenfalls zu ändern und in Einklang mit den Möglichkeiten zu bringen, die er uns anbietet, wenn wir auf sein Wort hören, auf seine Gebote achten, und ihm folgen, wenn er uns ruft.

Er segne uns, erlöse uns aus unserer Bedrängnis, schenke uns einen Neubeginn, und lasse unser Leben gelingen.

Er segne uns, gebe unserem Sein Freude, unserem Werden Entfaltung, unserer Menschlichkeit Bestand, und verleihe unserer Seele Flügel.

Er segne uns, wenn wir wachen und wenn wir schlafen; wenn wir träumen und wenn wir die Wirklichkeit sehen; wenn wir arbeiten und wenn wir ruhen; wenn wir uns sorgen und wenn wir fröhlich sind, und lasse uns allezeit seine Liebe spüren.

Er segne uns, mache unseren Glauben stark, gebe unserer Hoffnung Kraft, lasse unser Vertrauen wachsen, und öffne unser Herz für seine Liebe, damit wir selbst zum Segen werden, und anderen helfen, ihren Lebenstraum zu leben.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenschluss, am Freitag der dritten Adventwoche, am 18. Dezember, sechs Tage vor der Heiligen Nacht!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s