Einst wird der Herrscherstab demjenigen übergeben werden

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

„Einst wird der Herrscherstab demjenigen übergeben werden, dem der Gehorsam der Völker gebührt!“ Die letzten sieben Tage vor dem Heiligen Abend, vor der Heiligen Nacht, jener besonderen Nacht, vor mehr als zweitausend Jahren, in der sich das Schicksal der Menschen, ja der ganzen Welt, nachhaltig verändert hat, und dessen Veränderung noch bis heute andauert, sind angebrochen. Mit großen Schritten eilt die Christenheit jenem großen Ereignis entgegen, das Gottes Entgegenkommen mit den Menschen beschreibt, und seine Nähe spürbar macht. In seiner Menschwerdung, in der Geburt eines Kindes, vor dem alle Völker das Knie beugen, und dem ihr „Gehorsam“ gebührt, wird der Mensch neu, wiedergeboren aus Gott, zum lichterfüllten Geschöpf einer neuen Schöpfung, und zum strahlenden Beweis dafür, dass Gott im Menschen lebt. In Jesus, dem Kind aus dem Stall in Bethlehem, wird eine neue Weltordnung begründet, wird durch ihn die ursprüngliche Ordnung wieder hergestellt, zwar anders als erwartet, aber noch besser als erhofft. Mit und durch ihm, erhält der Begriff „Herrschaft“ eine ganz neue Dimension, eine völlig neue Mentalität, das Zepter der Macht wird zum Stab der Erlösung, die Krone des Königs zum Glanz seiner Herrlichkeit, aus dem Schwert der Gewalt, die ausgestreckte Hand der Liebe, die Vergebung und Versöhnung bewirkt. Ihm, der selbst um des Heils der Welt willen gehorsam bis zum Tod wurde, gebührt der Gehorsam der Völker, denn auf ihn sollen wir hören. Schon leuchtet der Stern der Heiligen Nacht dem Suchenden entgegen, und weist den Weg zum Heil der Welt. Schon strahlt das Licht der Liebe Gottes auf, und will all jene damit erfüllen und erleuchten, die guten Willens sind. Schon wird es hell, die Nacht ist vorüber, der Morgen bricht an, der Tag erfüllt sich, Gott ist nah! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s